News

Sie schmettert auch die Männer ab (AZ vom 08.11.2018)   09.11.2018

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 08.11.2018

Das Biberbacher Tischtennis-Urgestein Karin Kahl tritt sowohl in der Herren- als auch in der Damenmannschaft an. Mit der Bayernauswahl wurde sie deutscher Vizemeister
Von Maximilian Merktle

Ihr Sport ist Karin Kahls Leidenschaft. Seit sie elf Jahre alt ist, spielt sie Tischtennis, und das auch noch sehr erfolgreich. Erst vor Kurzem stand sie mit der Bayernauswahl im Finale des Deutschlandpokals 60+ und wurde dort Zweite.

Der Tischtennissport wurde Karin Kahl in die Wiege gelegt. Vater Ludwig Müller und Onkel Horst Eltschkner zählten zu den Gründern der Biberbacher Tischtennissparte, die „Müller-Schwestern“, Karin und ihre ältere Schwester Kerstin, zählten bald mit zu den größten Talenten in Bayern. 1976 gelang der Frauenmannschaft des SCB der Aufstieg in die Bayernliga (damals dritthöchste Spielklasse). Das Team mit Inge Siebold, Sieglinde Prell sowie Karin und Kerstin Müller machte sich im Freistaat einen Namen. Nach vielen Jahren der Zugehörigkeit in der Bayern-, Landes- und Bezirksliga 1 der Damenmannschaft fingen jedoch die Familienplanungen einzelner Spielerinnen an, was die Auflösung der Biberbacher Damenmannschaft zur Folge hatte. Seitdem spielt Karin Kahl – mittlerweile die zehnte Saison – in Biberbachs erster Herrenmannschaft. Anpassungsprobleme oder gar Berührungsängste gibt es hier keine, und auch der Sportheimbesuch nach den Spielen gehört bei Karin Kahl zum Pflichtprogramm.

Seit einigen Jahren reist sie auch zu internationalen Seniorenturnieren und nahm schon an zahlreichen Senioren-Europa- und -Weltmeisterschaften mit Erfolg teil. Wie immer ist auch in diesem Jahr der Terminkalender gut gefüllt.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erstmals jedoch gehörte sie in diesem Jahr zum Aufgebot der Bayernauswahl beim Deutschlandpokal der Senioren 60+. Zusammen mit den beiden Versbacherinnen Daniela Baumann und Silvia Stäblein sowie Evi Pätzold von der SpVgg Greuther Fürth bildete die Biberbacherin das Team des bayerischen Tischtennisverbands.

Für Karin Kahl, die auch in Einzelturnieren zu Bayerns Besten in ihrer Altersklasse gehört, begann das Turnier vielversprechend. Gleich im ersten Spiel gegen die favorisierte Hessenauswahl konnte sie in einem hochdramatischen Match gegen Hildegard Georgi den ersten Punktgewinn verbuchen, der ihrem Team zu einem 4:2-Erfolg verhalf. Weitere Siege in der Vorrunde gegen die Auswahl aus Rheinland-Pfalz und das Team aus Sachsen-Anhalt sorgten dafür, dass die BTTV-Auswahl als Gruppensieger ins Halbfinale einzog. Auch hier bewies Karin Kahl Nervenstärke und setzte sich beim klaren 4:0-Sieg gegen Schleswig-Holstein sowohl im Einzel als auch im Doppel je einmal durch und trug damit entscheidend zum Finaleinzug bei. Dort taten sich die Bayern dann von Anfang an schwer und unterlagen trotz sehenswerten Leistungen mit 1:4. Dennoch überwog im BTTV-Team die Freude über die erreichte Vizemeisterschaft. „Wir sind total glücklich und zufrieden, niemand hatte im Vorfeld mit einer so guten Platzierung gerechnet“, freute sich auch Karin Kahl nach der Siegerehrung.

Nun bleibt für Karin Kahl wieder mehr Zeit, um sich auf die anstehenden Punktspiele und Turniere zu konzentrieren. Seit letztem Jahr spielt sie parallel zur Herrenmannschaft auch wieder im Damenbereich und unterstützt die Jugendarbeit im Verein. Zusammen mit ihrer Schwester Iris Kücher kümmert sie sich in der Tischtennisabteilung des SC Biberbach um alles, was mit Veranstaltungen und Verpflegung zu tun hat. „Karin ist nach wie vor ein absoluter Aktivposten in unserer Abteilung“, freut sich auch Abteilungsleiter Reinhard Stuhler, dessen Amt Karin Kahl selbst über viele Jahre innehatte.

Weiterhin war sie auch in verschiedenen Funktionen im Bezirk (Fachwart für Schülerinnen/Mädchen, Fachwart Breitensport) tätig und unterstützte jahrelang den SC Biberbach aktiv bei Veranstaltungen wie dem Marktsonntag. 2001 wurde ihr das Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt vom damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber überreicht.

Wenn die Tischtennisabteilung im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, wird auch Karin Kahl fast ein halbes Jahrhundert dabei sein. Nur zwei Jahre spielte sie für den Nachbarklub TTC Langweid in der Oberliga, in allen anderen Spielzeiten trug sie das schwarz-gelbe SCB-Trikot.

Wenn dann abseits von Turnhalle und Tischtennisplatte noch Zeit bleibt, genießt sie diese zusammen mit Ehemann Jürgen im heimischen Garten oder auf Fernreisen.

 

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 08.11.2018

Vorfreude auf die neue Saison: Neun Teams gehen an den Start   28.08.2018

Unser Flagschiff: Die Jungen I spielen in der Bezirksoberliga
Auch die AZ berichtete (Quelle: Augsburger Allgemeine vom 28.08.2018)

Seit letzter Woche ist für die Biberbacher Tischtennisspieler wieder Schwitzen angesagt. Ein besonderer Fokus beim Trainingsauftakt wird dabei auf die im September beginnenden Punktspiele der ersten Jugendmannschaft gelegt, die heuer erstmals in Schwabens höchster Spielklasse antritt.
Die seit einigen Jahren von den Verantwortlichen vorangetriebene und intensivierte Jugendarbeit trägt damit weiterhin Früchte. Bis zu dreimal in der Woche wird den Spielern der fünf Jugendmannschaften Systemtraining bei erfahrenen Trainern angeboten. Schon seit einigen Jahren sorgen junge Tischtennistalente des SC Biberbach bayernweit für Furore. Und auch in der breite sieht man sich im Jugendbereich gut aufgestellt. Mit insgesamt fünf Teams wird man in der kommenden Saison an den Start gehen, dazu kommen zahlreiche Einzelturniere von Kreisebene bis hin zu bayerischen Meisterschaften. Auch die zahlreichen Bambinis, die in einer Kooperation mit der Grundschule und weiteren Aktionen gewonnen werden konnten, sind mit Eifer bei der Sache und darüber hinaus noch äußerst erfolgreich, was diverse Podestplätze bei den Minimeisterschaft unter Beweis stellen.
Im Seniorenbereich geht man mit bewährtem Personal mit zwei Damen- und drei Herrenteams in die neue Spielzeit. Gerade im Damenbereich soll mit einer guten Mischung aus routinierten Spielerinnen und jungen Talenten eine schlagkräftige Truppe die Bezirksliga aufmischen. Dabei spielt die zur bayerischen Spitze gehörende Jugendspielerin Corinna Brummer eine entscheidende Rolle.
„Wir wollen besonders unsere Jugend fördern und versuchen ein möglichst breites Angebot sowohl für Breitensport als auch für die leistungsorientierten Spieler anzubieten“, beschreibt Abteilungsleiter Reinhard Stuhler das Konzept. Bevor Mitte September der offizielle Spielbetrieb startet richtet die rührige Abteilung am Samstag, 08.09. ab 9 Uhr den traditionellen „Bibercup“ aus, zu dem sich bereits 64 Mannschaften aus ganz Süddeutschland angekündigt haben.

Gute Platzierungen bei der südbayerischen Meisterschaft (KW 19/2018)   08.05.2018

(MM) Starke Leistungen zeigten die Biberbacher Nachwuchstalente Corinna Brummer und Noah Gmoser einmal mehr bei der südbayerischen Meisterschaft der Tischtennisjugend in Essenbach. Für beide Spieler war es in diesem Jahr besonders schwer sich allein für dieses hochkarätige Turnier zu qualifizieren, da man heuer jeweils eine Altersklasse höher antreten musste. Doch gerade Corinna zeigte, dass sie auch in diesem topbesetzten Feld vorne mitspielen kann. Mit nur zwei Niederlagen bei vier Siegen zog sie souverän in die Endrunde ein. Am Ende gab eine hauchdünne Fünfsatzniederlage leider den Ausschlag, dass sie knapp vom Podest auf Rang vier verdrängt wurde. Noah dagegen erwischte einen sehr unglücklichen Start und schrammte mehrmals hauchdünn am Sieg vorbei. Zum Ende hin schaffte steigerte er sich dann aber nochmal deutlich. Sodass insgesamt vier Siege und Platz 8 zu Buche standen. Wir gratulieren zu den tollen Ergebnissen, über die sich auch die Betreuer Marie Gmoser und Max Merktle beim anschließenden gemeinsamen Pizzaessen freuen konnten.

Biberbacher Damen schwimmen auf der Erfolgswelle (KW 07/2018)   15.02.2018

(MM) Nach dem starken Auftakt gegen den TSV Pöttmes ließen die Biberbacher Damen I auch in den weiteren Spielen nicht nach. Beim umkämpften Match gegen den SV Villenbach schien alles auf ein weiteres Unentschieden hinauszulaufen, doch Mannschaftsführerin Kathrin Ullmann zeigte im alles entscheidenden Spiel die die favorisierte Gästespielerin eine starke Leistung und sicherte die den 8:5-Erfolg für die SCB-Damen. Ebenfalls stark präsentierte sich das Damenquartett gegen den TSV Königsbrunn. Hier mussten Karin Kahl, Ulrike Durner, Christa Scherer und Kathrin Ullmann krankheitsbedingt auch noch auf Corinna Brummer und Iris Kücher verzichten. Dank konzentrierter Leistung aller Spielerinnen stand am Ende ein überzeugendes 8:1 auf der Anzeigetafel. Wir gratulieren zu diesen tollen Leistungen und freuen uns schon auf eure nächsten Spiele!
Und auch im Einzelsport können unsere Damen Erfolge verzeichnen: Kommendes Wochenende tritt unsere Spielerin der ersten Damen- und Herrenmannschaft Karin Kahl bei den bayerischen Seniorenmeisterschaften in Ochsenfurt an. Wir wünschen viel Erfolg!

Biberbacher Mädels werden schwäbischer Vizemeister (KW 05/2018)   29.01.2018

(MM, MK) Als guter Gastgeber erwies sich die Biberbacher Schülerinnenmannschaft im Finale um die schwäbische Mannschaftsmeisterschaft in der heimischen Halle: Das Team mit Corinna Brummer, Patrizia Pietzsch und Lotte Gerstmayr musste sich in einem bis zum Schluss spannenden Endspiel gegen den SV Memmingerberg mit 6:4 geschlagen geben. Nach einem gewonnenen Doppel wechselte die Führung immer wieder. Leider unterlagen die Biberbacher Mädels in den beiden entscheidenden Einzeln jeweils knapp im fünften Satz. Trotzdem war dies eine große Leistung, mit der Jugendleiter Max Merktle sehr zufrieden sein konnte. Ebenfalls konnte sich die TT-Abteilung einmal mehr als verlässlicher Ausrichter für ein hochrangiges Bezirksturnier präsentieren, in dessen Rahmen auch gleichzeitig die Endrunde des Schwabenpokals stattfand.
Wir bedanken uns bei allen Helfern bei Auf- und Abbau, im Verkauf und den Kuchenbäckerinnen und -bäckern! Ohne Euch wäre dieses Turnier nicht möglich gewesen!

TT-Anfängerkurs startet wieder   14.11.2017

Wir möchten auch in diesem Herbst wieder mit einem Tischtennis-Einsteiger-/Anfängerkurs beginnen. Dazu laden wir alle Kinder zwischen 7 und 14 Jahren ganz herzlich ein. Die Anfängerkurse finden ab sofort immer montags und mittwochs von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr statt. Komm vorbei uns lerne die schnellste Ballsportart der Welt unter der Anleitung professioneller Trainer kennen. Wir freuen uns auf DICH!

Weitere Informationen

Hochzeit in der TT-Abteilung!   18.09.2017

Unsere Abteilungsmitglieder Angelika und Tobias Eltschkner gingen am vergangen Samstag in der Wallfahrtskirche Biberbach den Bund der Ehe ein. Die Tischtennisabteilung gratulierte mit einem Spalier.

Liebe Geli, lieber Tobi, nochmals herzlichen Glückwunsch von der ganzen TT-Abteilung!

Schwabens beste Jugendliche messen sich in Biberbach (KW 22/2017)   29.05.2017

(MM) Beste Rahmenbedingungen bot die Tischtennisabteilung für das schwäbische Bezirksranglistenturnier der Altersklassen Jugend und Schüler B. Die besten 50 Nachwuchsspieler in Schwaben lieferten sich an zwölf Tischen spannende und hochklassige Duelle, die von zahlreichen interessierten Zuschauern bewundert wurden. Auch die beiden Biberbacher Lokalmatadore Patrizia Pietzsch und Noah Gmoser zeigten tolle Spiele. Für Noah reichte es am Ende für einen guten siebten Platz, Patrizia konnte mit Rang drei sogar aufs Treppchen springen. Wir bedanken uns bei unseren treuen Helfern für eure Unterstützung bei Auf- und Abbau sowie im Verkauf.

Herrenteams feiern Klassenerhalt (KW 14/2017)   04.04.2017

(MM) Während unsere Damen in der Besetzung Ingrid Raithel, Kathrin Ullmann, Roswitha Cho, Iris Kücher, Christa Scherer und Johanna Stuhler mit einem 7:7 beim TSV Pöttmes die Saison auf dem starken dritten Tabellenplatz abschließen, mussten die Herrenteams lange um den Klassenerhalt in ihren Ligen zittern. Die zweite Mannschaft konnte dabei schon vor einigen Wochen mit einem Sieg gegen den TSV Welden alles klarmachen, für die erste Mannschaft kam es nun zum alles entscheidenden Spiel gegen den TC Obergriesbach. In Bestbesetzung ließ man von Anfang an wenig Zweifel aufkommen und führte nach den Doppeln  mit 2:1. Auch in den Einzeln ließen Reinhard Stuhler, Dominik Schäfer, Manfred Widmann, Karin Kahl, Georg Schuster, Klemens Eltschkner und Max Merktle keine Zweifel aufkommen und siegten in einem spannenden Match am Ende mit 9:5.

Zwei Podestplätze für den Nachwuchs (KW 13/2017)   27.03.2017

(MM) Mit einem ersten und einem dritten Platz kehrten die Biberbacher Nachwuchsasse Patrizia Pietzsch und Noah Gmoser vom Bezirksbereichsturnier in Mindelzell zurück. Patrizia, die eigentlich noch dem jüngeren Schülerjahrgang angehört, ließ auch der älteren Konkurrenz keine Chance und siegte ohne Satzverlust. Für Noah war der Weg aufs Podest deutlich schwieriger: In einem stark besetzten Feld musste er gleich zu Beginn eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen. Da aber nur noch eine weitere Niederlage gegen den späteren Sieger hinzukam, reichte es am Ende hauchdünn für Rang drei. Beide sind damit für das schwäbische Ranglistenturnier Ende Mai in Biberbach qualifiziert.

Erfolgreiches erstes Kreisranglistenturnier in Biberbach (KW 04/2017)   17.01.2017

(MK) Wie auch in den letzten Jahren war der SC Biberbach wieder Gastgeber des ersten Jugend-Kreisranglistenturnieres. Mit 77 Teilnehmern aus allen Altersklassen konnte Kreisjugendwart Max Merktle diesmal nicht ganz so viele Spieler wie im vorherigen Jahr begrüßen. Die Turnierleitung um Manuel Kraus hatte daher in Anbetracht ihrer Erfahrung leichtes Spiel und konnte das Turnier zügig zu Ende bringen.
Auch aus sportlicher Sicht war dieses Turnier für den SC Biberbach ein erfolgreiches: Patrizia Pietzsch holte bei den Schülerinnen B den Titel, und das obwohl sie eigentlich noch der jüngeren Altersklasse der Schülerinnen C angehört. Sie ist somit zusammen mit den bereits vorqualifizierten Corinna Brummer und Noah Gmoser direkt für das erste Bezirks-Bereichs-Ranglistenturnier am 29.01.2017 in Thannhausen qualifiziert und darf dort weiter ihr Können beweisen.
Aber auch die weiteren Platzierungen konnten sich sehen lassen: Jana Weidenhüller erreichte Platz 4 bei den Schülerinnen B, Max Brummer schrammte mit Platz 3 bei den Schülern C nur knapp an der Weiterqualifikation vorbei. Niklas Kraus landete bei seiner ersten Teilnahme an einem offiziellen Ranglistenturnier auf Anhieb auf Platz 4 bei den Schülern B vor seinen Kollegen Max Gulden (8.) und Toprak Sahin (11.). Michael Wipplinger erreichte bei den Schülern A Platz 11, Marina Schäfer bei den Schülerinnen A Platz 12.
Viel Lob erhielten die Organisatoren von allen Seiten, das wir auch an Euch weitergeben wollen. Wir bedanken uns bei allen Kuchenbäckerinnen und –bäckern, allen Helferinnen und Helfern im Verkauf, in der Turnierleitung und bei Auf- und Abbau. Ohne Euch wäre dieses Turnier so nicht möglich gewesen, vielen Dank!

Viel Spaß beim Halloweenturnier der Tischtennisabteilung (KW 44/2016)   01.11.2016

(MK) Am Montag war es so weit, das Halloweenturnier der TT-Abteilung feierte Premiere. Der Modus war dabei ähnlich zum „Schleifchen-Turnier“ bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft: Es wurden in jeder Runde neue Doppelpaarungen zugelost. Dazu gab es in jeder Runde noch eine kleine Besonderheit, so wurde mussten zum Beispiel alle Spieler mit der linken Hand spielen oder es wurde ein Ball mit einer Delle verwendet, der das Spiel unberechenbar machte. Bei den entstandenen bunten Doppelpaarungen aus Erwachsenen und Jugendlichen stand der Spaß am Tischtennisspielen im Vordergrund, sodass die Endplatzierungen nicht mehr so wichtig waren.
Neben der sportlichen Herausforderung gab es auch gemütliche Momente am Buffet, sodass auch die kulinarische Seite nicht zu kurz kam. Ein großes Dankeschön an alle Essensspender für das tolle Buffet!

So standen am Ende die Sieger fest: Florian Sachsenhauser landete mit 8 Siegen in 10 Spielen auf Platz 1, Corinna Brummer, Dominik Schäfer und Barbara Kraus mit jeweils 7 Siegen auf dem zweiten Platz.
Alles in allem ein toller Abend für alle Beteiligten, der eine Wiederholung im nächsten Jahr sehr wahrscheinlich macht!

Trainingsauftakt 2016   31.08.2016

Seit zwei Wochen trainieren unsere fließigen Jugendlichen und einige Erwachsene bereits wieder. Am kommenden Montag geht es nun auch wieder offiziell mit dem Erwachsentraining unter der bewährten Leitung von Günter Kramer los. Beginn ist wie immer um 19.45 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche Mitspieler!

TT-Jugend sticht in See   28.07.2016

(MM) Zum Saisonabschluss gab es für unsere Jugendlichen sowie ihre Betreuer und Trainer noch einmal ein Highlight. Mit fünf Schlauchbooten startete man bei herrlichem Sommerwetter zu einer Bootstour auf dem Lech von Langweid nach Herbertshofen. Die ca. 20 Kinder hatten sichtlich Spaß und nutzen die Pausen auch immer wieder für eine kurze Abkühlung im Lech. Heil angekommen wartete auf alle noch Gegrilltes mit Salaten und ein Eis als Nachspeise.
Wir wünschen euch nun endgültig eine schöne Ferienzeit und freuen uns schon auf den Trainingsauftakt am 22.08.2016!!

SC Biberbach beim zweiten Kreisranglistenturnier in Aichach (KW 13/2016)   21.03.2016

(MK) Auch beim zweiten Kreisranglistenturnier im Kreis Augsburg-Nord konnte die Biberbacher Jugend wieder ihr Können beweisen. Durch die hervorragende Unterstützung durch das Trainerteam um Max Merktle und Kathrin Ullmann wurden wieder gute Ergebnisse erreicht, obwohl die meisten Spieler in ihrer eigentlichen Altersklasse schon weiterqualifiziert sind und deshalb in einer höheren Klasse antraten. So erreichte bei den B-Schülerinnen Patrizia Pietzsch nach einer gut gespielten Endrunde mit 3:2 Spielen Platz 3, ebenso wie Noah Gmoser bei den Schülern B. Auch Max Brummer landete bei den C-Schülern auf Platz 3. Michael Wipplinger belegte bei den Schülern A den 9. Platz, nachdem er die Vorrundengruppe mit nur einer Niederlage abschließen konnte. Corinna Brummer trat sogar zwei Klassen höher bei der weiblichen Jugend an und traf dort auf durchschnittlich fünf Jahre ältere Gegnerinnen, gegen die sie sogar zwei Sätze gewinnen konnte.

TT-Ausflug in den Europapark Rust   09.03.2016

Unser diesjähriger Ausflug geht am Samstag, 25.06.2016, in den Europapark Rust.

 

Alle Infos findet Ihr hier bei den Terminen.

 

Anmeldungen sind per E-Mail an tt@scbiberbach.de möglich. Bitte Namen, Anzahl und Alter der Personen angeben!

Drei Derbysiege in einer Woche (KW 10/2016)   07.03.2016

(MM) Dreimal stand in dieser Woche das Duell zwischen dem Lokalrivalen TSV Herbertshofen und dem SCB auf dem Spielplan, und dreimal gingen die Biberbacher Teams als Sieger von den Platten. Den Anfang machten am Montag unsere Herren I, die ihre Gäste vom Lech mit 6:9 nach Hause schickten. Die Biberbacher Punkte holten neben einem Doppelsieg von Widmann/Schuster in den Einzeln Reinhard Stuhler, Karin Kahl (je 2), Dominik Schäfer, Manfred Widmann, Georg Schuster und Tobias Eltschkner. Eindeutiger mit 8:2 siegten jeweils unsere Damen und die Mädchen. Bei den Damen sorgten neben zwei Doppelerfolgen Ingrid Raithel, Kathrin Ullman, Iris Kücher und Roswitha Cho für die Biberbacher Punkte. Besonders überraschend war der Sieg allerdings für die erste Mädchenmannschaft. Gegen den Tabellendritten siegten neben dem Doppel Brummer/Schäfer in den Einzeln Corinna Brummer, Patrizia Pietzsch und Marina Schäfer.

Patrizia Pietzsch Schwabens neue Nummer 1 (KW 9/2016)   01.03.2016

(MM) Nach drei Podestplätzen beim Bezirksbereich konnten die Biberbacher Starter ihre gute Form nun auch beim Bezirksranglistenturnier in Königsbrunn unter Beweis stellen. Überragend war an diesem Tag einmal mehr Patrizia Pietzsch, die ohne Niederlage durch das gut besetzte Teilnehmerfeld kam und am Ende auf Rang eins landete. Damit darf sie als beste Spielerin Schwabens ihren Bezirk beim südbayerischen Ranglistenturnier im Mai vertreten. Hier werden mit Noah Gmoser und Corinna Brummer auch zwei weitere SCB-Talente an die Tische gehen. Während Corinna für das Bezirksturnier freigestellt war, musste Noah sich seinen Startplatz erst einmal gegen sechs Mitbewerber verdienen. Nach zwei unglücklichen Niederlagen und vier Siegen reichte es am Ende für Rang drei. Herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreiche Jugend, macht weiter so!

Damen I: Verletzungsbedingte Niederlagen gegen den Spitzenreiter TSV Königsbrunn und SpVgg Riedlingen I (KW 51/2015)   12.12.2015

(UK) Beim Auswärtsspiel gegen den TSV Königsbrunn musste sich die erste Damenmannschaft ersatzgeschwächt mit einem 8:2 zufriedengeben. Die beiden Punkte holten Kücher Iris und Raithel Ingrid. Mit diesem Ergebnis konnte man zufrieden sein. Vielen Dank an Barbara Kraus, die aus der zweiten Damenmannschaft eingesprungen ist und so ein Antreten zu dritt verhinderte.
Leider traten wir beim Spiel gegen die SpVgg Riedlingen I dann doch zu dritt an. Deshalb mussten wir unserem Tabellennachbarn die Punkte überlassen. Beim Endergebnis von 8:3 punktete zunächst das Doppel Raithel/Ullmann. Im weiteren Verlauf konnten Raithel Ingrid und Ullmann Kathrin noch die beiden weiteren Zähler für den SCB einräumen.
Die gesamte Vorrunde betrachtet kann die erste Damenmannschaft mit ihrem 4. Tabellenplatz jedoch sehr zufrieden sein.

Biberbacher Schülermannschaften unter den Top 4 Schwabens (KW 50/2015)   08.12.2015

Unsere Mädchenmannschaft

(MM) Sowohl unsere Jungen als auch die Mädchen haben sich bei der schwäbischen Mannschaftsmeisterschaft der Schülerinnen B (12 Jahre und jünger) für die Endrunde der besten vier Mannschaften qualifiziert. Während die Jungs schon länger die Qualifikation geschafft haben sicherten sich die Mädels am vergangenen Samstag den Einzug ins Endturnier. In einem engen Spiel wurde das Team des TSV Aichach mit 6:4 nach Hause geschickt. Überragende Akteurin war Corinna Brummer, die drei Einzelsiege und das so wichtige Doppel zusammen mit Jana Weidenhüller für sich verbuchen konnte. Marina Schäfer und Jana Weidenhüller holten je einen Einzelsieg. Eine klasse Leistung des ganzen Teams, zu dem auch die an diesem Tag verhinderte Patrizia Pietzsch gehört. Für unsere beiden Mannschaften heißt es nun weiter fleißig trainieren, bevor es am 30. Januar zur Endrunde nach Höchstädt geht. Wir gratulieren und wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Lust auf Tischtennis? Wir starten eine neue Anfängergruppe (KW 40/2015)   28.09.2015

Du spielst schon hobbymäßig im Keller oder im Freibad? Oder du willst die schnellste Ballsportart der Welt einfach einmal kennenlernen? Dann bist du bei der Tischtennisabteilung des SC Biberbach genau richtig. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Mitspielern für unsere mittlerweile drei Jugendmannschaften. Egal ob reiner Hobbyspieler oder ambitionierter Tischtenniscrack, jeder ist bei uns willkommen. Wir betreiben seit vielen Jahren erfolgreiche Jugendarbeit und sind regelmäßig auf Wettkämpfen bis hoch zur bayerischen Ebene vertreten.


Zum neuen Schuljahr möchten wir wieder mit einer neuen Anfängergruppe starten. Trainingszeiten sind Montag und/oder Mittwoch von 17.45 Uhr bis 19.00 Uhr. Wenn du also Lust hast uns ganz unverbindlich einmal kennenzulernen und den Tischtennissport einfach einmal auszuprobieren dann komm vorbei. Wir freuen uns auf dich!


Für weitere Infos steht euch unser Jugendleiter Max Merktle (Tel: 0152/03936943, Email: max.merktle@web.de) gerne zur Verfügung.

Erfolg für Karin Kahl bei den Trierer Stadtmeisterschaften (KW 29/2015)   14.07.2015

(MK) Bei den 61. Internationalen Stadtmeisterschaften der Senioren in Trier sicherte sich Karin Kahl vom SC Biberbach in der Kategorie Einzel AK 50 den 3. Platz. Unter 15 Teilnehmerinnen aus Deutschland, Belgien, Frankreich und Ungarn konnte sich Karin bis ins Halbfinale qualifizieren, wo sie sich dann gegen die Bayernliga-Spielerin Daniela Baumann vom SB Versbach leider mit 3:1 geschlagen geben musste. Im Doppel spielte sie sich mit Ihrer Doppelpartnerin Marianne Kerwart vom TTC Neukölln Berlin souverän auf den 1. Platz. Wir gratulieren zu diesen Erfolgen!

Biberbacher Doppelsieg zum Abschluss (KW 27/2015)   30.06.2015

(MM) Beide Biberbacher Starterinnen standen am Ende des südbayerischen Ranglistenturniers der Schülerinnen B ganz oben auf dem Siegerpodest. Mit Marie Gmoser siegte die große Favoritin und auch der zweite Platz von Annika Häberle war keine große Überraschung. So dominierte Marie mit nur einem Satzverlust und 11:0 Spielen das Feld nach Belieben, Annika musste sich lediglich ihrer Vereinskameradin geschlagen geben. Für beide Spielerinnen war es leider das (vorerst) letzte Turnier im Trikot des SCB. Da in der kommenden Saison keine Mädchenmannschaft in einer dem Spielniveau von Marie und Annika passenden Liga mehr zustande kommt, werden uns beide im Sommer verlassen. Annika tritt künftig für den Lokalrivalen TSV Herbertshofen an während Marie ihr Glück in der Jungenmannschaft des SV Nordendorf versucht. Der SCB verliert damit nicht nur seine beiden vermeintlich größten sportlichen Aushängeschilder der letzten Jahre, sondern auch zwei sehr engagierte Jugendliche. Wir gratulieren nochmals im Namen der gesamten Abteilung zu Euren zahlreichen Erfolgen bis auf bayerischer und deutscher Ebene und wünschen euch für die Zukunft alles Gute!

Damen I punkten weiter (KW 45/2014)   06.11.2014

(CS) Einen zweiten wichtigen Heimsieg konnte die I. Damenmannschaft gegen die Gäste vom TSV Aichach II erringen. Nach den beiden gewonnenen Anfangsdoppeln (Raithel/Kücher und Ullmann/Scherer) nahm die Spielbegegnung einen nicht erwarteten weiteren sehr positiven Verlauf. Mit einem überraschenden Ergebnis von 8:1 wurde das Spiel für den SCB entschieden wobei Raithel, Kücher und Ullmann je zwei Punkte in den Einzeln holen konnten. Nun hofft man das kommende Punktspiel Ende November gegen den TSV Gersthofen ebenfalls positiv für den SCB entscheiden zu können um sich im sicheren Mittelfeld der 3. Bezirksliga festsetzen zu können.

Herren II gewinnt auch das zweite Heimspiel (KW 42/2014)   15.10.2014

(DS) Am letzten Mittwoch bestritt die zweite Herren-Mannschaft ihr zweites Heimspiel gegen den Ligakontrahenten aus Neumünster. Die bisher mit einem Sieg und einer unglücklichen Niederlage in die Saison gestartete Mannschaft hatte sich viel für die Partie vorgenommen und ließ den Worten auch Taten folgen. In einer fairen Partie mit vielen interessanten Duellen erkämpften  Markus Wirth (2), Tobi Eltschkner (2), Dominik Schäfer (1), Max Merktle (1) und Chris Maiershofer (1), sowie die beiden Doppel Wirth/Eltschkner und Schmoll/Merktle die wichtigen Punkte zum letztendlich verdienten 9:3 Sieg. Somit steht das Team derzeit auf Tabellenrang 3. Dein toller Start! - Nochmals vielen Dank an Max und Chris, die in der Mannschaft ausgeholfen haben und mit ihren Punkten den Sieg erst möglich gemacht haben.

Ein wechselhafter Abend - Auftakt von Herren 3 (KW 41/2014)   08.10.2014

(FS) Einen langen wechselhaften Abend erlebte die 3. Herrenmannschaft am Mittwoch, den 1.10 im ersten Punktspiel gegen den TSV Firnhaberau 3. Zunächst konnten die drei Doppel, welche alle über fünf Sätze gingen und zwei davon mit 12:10 im fünften Satz endeten, für Biberbach entschieden werden. Mit diesem Rückenwind holte man Punkt um Punkt, so dass es beim Stand von 7:2 nach einem deutlichen Heimsieg aussah. Leider wendete sich dann das Blatt und nur noch Alexander Gmoser war im Stande, sein zweites Einzel und damit den fehlenden Punkt zum 8:8 Unentschieden zu gewinnen. Als die Spieler nach Mitternacht die Halle verließen, überwog aber trotzdem die Freude über die erlebten spannenden Begegnungen gegenüber der Trauer über manch vergebener Chance zum Sieg.

Zwei Biberbacher beim bay. Top 16 Turnier (KW 40/2014)   29.09.2014

(MM) Die geballte Tischtenniselite traf sich am vergangenen Wochenende im oberfränkischen Nittenau zum bayerischen Ranglistenturnier der besten 16 Akteure im Freistaat. Mit dabei waren neben zahlreichen Topspielern aus den Tischtennishochburgen Schwabhausen und Kolbermoor auch unsere beiden Talente Marie Gmoser und Annika Häberle. Nach einer entspannten Anreise bereits am Freitagabend und einer kleinen Joggingrunde am Samstagmorgen startete man voller Euphorie in den ersten von zwei Turniertagen. Beide hatten hier bereits ein Hammerprogramm zu absolvieren und mussten gleich am Anfang gegen alle Topfavoriten antreten, kein Wunder also das am ersten Tag eine eher durchwachsene Bilanz zu Buche stand. Das änderte sich jedoch am Sonntag: Marie musste am Sonntag nur eines ihrer sechs Einzel abgeben sodass sie am Ende auf Rang 9 landete und auch Annika fand immer besser ins Turnier und wurde am Ende punktgleich 14. Beides sind sehr gute Resultate wenn man bedenkt dass beide Mädels ja noch zum jüngeren Jahrgang ihrer Altersklasse gehören und deshalb nächstes Jahr nochmal an diesem Turnier teilnehmen dürfen.

Aufstieg der ersten Herrenmannschaft perfekt (KW 16/2014)   15.04.2014

(MW) Nachdem im letzten Jahr der Aufstieg mit Platz zwei nur knapp verpasst wurde belegt, die um Thomas Ottillinger verstärkte Mannschaft, mit 3 Punkten Vorsprung  klar den ersten Platz der zweiten Kreisliga und macht somit den Aufstieg perfekt. Den Spitzenplatz unterstreicht auch die Siegesserie in der Rückrunde. Lediglich im ersten Punktspiel musste ein Punkt an den Tabellenzweiten aus Nordendorf abgegeben werden. So trat die Mannschaft dann auch am letzten Freitag zum nochmals zum Punktpiel in Rehling an. Nach einer klaren 3:0 Führung nach den Doppeln sammelten  Thomas Ottillinger (2), Karin Kahl (2) sowie Georg Schuster und Dominik Schäfer die Punkte in den Einzeln. Erstmals in der ersten Mannschaft spielte auch Michael Markgraf. Er trug mit seinem Sieg im Doppel (Schuster/Markgraf) auch gleich mit einem Punkt zum Sieg bei.

Unsere Seniorinnen sind einfach Spitze! (KW 15/2014)   08.04.2014

(MMA) Bei den diesjährigen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften in Schwabhausen zeigten unsere Seniorinnen Ingrid Raithel und Karin Kahl (AK 50) erneut dass sie einfach Spitze in Bayern sind. Holten sie doch Platz zwei vor dem TSV Teuschnitz (Anita Beetz und Gisela Hable). Nur geschlagen von den Vorjahres-Dritten Gerti Dietrich und Gisela Weigl vom DJK SB Regensburg nachdem verletzungsbedingt die bayerischen „Serientäterinnen“ und Deutschen Meisterinnen vom TSV Schwabhausen (Monika Dietrich, Beate und Karen Hellwig) nur zuschauen konnten. Übrigens wurden bei dieser Meisterschaft neben dem Sport auch Gemeinschaft und Geselligkeit ganz groß geschrieben. Die letzten Gäste verließen den bunten Abend dem Vernehmen nach gegen 2 Uhr morgens und standen wenige Stunden später schon wieder taufrisch an den Platten.

Fünf Biberbacher beim BBRLT (KW 07/2014)   19.02.2014

(MM) Einen extrem langen Turniertag absolvierten unsere fünf qualifizierten Spieler am vergangenen Sonntag beim 1. Bezirksbereichsranglistenturnier. Hier treffen sich die jeweils vier besten jeder Altersklasse aus dem nördlichen Bezirk Schwaben, zu denen die SCBler Carina Pleil, Annika Häberle, Corinna Brummer, Johannes Kratzer und Noah Gmoser gehören. Aufgrund des großen Teilnehmerzahl erstreckte sich das Turnier über mehr als 10 Stunden, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Und auch die Leistungen können sich sehen lassen. Bei der weiblichen Jugend wurde Carina Pleil fünfte in ihrer Endrunde, Annika Häberle belegte bei den Schülerinnen B Platz drei und darf somit auf die nächste Ebene vorrücken, für die sich die andere Biberbacherin Marie Gmoser bereits vorab qualifiziert hat. Bei den jüngsten C Schülern landete Corinna Brummer am Ende auf einem guten 5. Platz, Noah Gmoser und Johannes Kratzer schlugen sich ebenfalls beachtlich und belegten die Plätze 7 und 9.

90 Teilnehmer beim Kreisranglistenturnier (KW 05/2014)   29.01.2014

(MM) Mit knapp 90 Teilnehmern in acht Turnierklassen war das 1. Kreisranglistenturnier der Jugend und Schüler des Tischtenniskreises Augsburg Nord, das vom SC Biberbach organisiert und ausgerichtet wurde, gut besucht. Von der Jugend bis hin zu den noch ganz jungen C – Schülern zeigten die Nachwuchstalente auf 17 Platten sehenswerte Spiele. Da aber nur die ersten drei zum nächsthöheren Bezirksbereichsturnier dürfen, überwog bei Manchem am Ende doch die Enttäuschung. Mit acht Spielern war Biberbacher Teilnahme in diesem Jahr leider ein wenig rückläufig. Dennoch standen am Ende wieder einige Podestplätze zu Buche. Für das nächsthöhere Bezirksbereichsturnier konnten sich Corinna Brummer bei den Schülerinnen C, Annika Häberle bei den Schülerinnen B sowie Carina Pleil bei der weiblichen Jugend qualifizieren. Großes Lob für einen reibungslosen und schnellen Turnierablauf gab es für den Veranstalter von allen Seiten. Vielen Dank an dieser Stelle allen Kuchenbäckerinnen, Helfern und Betreuern für ihre Mitarbeit!

Neue Biberbacher Minimeister (KW 05/2014)   29.01.2014

(MM) Die Kleinsten waren in Biberbach zumindest für ein paar Stunden die Größten. Am vergangenen Samstag veranstaltete die Tischtennisabteilung traditionell ihren Ortsentscheid der Minimeisterschaft 2013/14. Hier bekommen Spieler, die noch nie am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben die Chance, sich mit Gleichaltrigen zu messen. Insgesamt 10 Kinder zeigten vor zahlreichen begeisterten Eltern sehenswerte Ballwechsel und wurden dafür mit Urkunden und Handtüchern, gestiftet von der VR-Bank Lech Zusam, belohnt. In der jüngeren Altersklasse siegte Noah Gmoser vor Hanna Oebel und Patricia Pietzsch. Die Kategorie der 10 und 11 Jährigen gewann Kenneth Sommer vor Felix Barth, Tim Mayr und Michael Wipplinger. Bei der Siegerehrung zeigte sich Michael Hempel von der VR Bank begeistert von den tollen Spielen und dem reibungslosen Turnierablauf, für den die Turnierleitung um Manuel Kraus und Johanna Stuhler sorgte.

Zweiter Herbstlehrgang mit Csilla Batorfi (KW 45/2013)   06.11.2013

(MW) Bereits zum zweiten Mal fand letztes Wochenende unter der Leitung von Csilla Batorfi ein Tischtennis-Herbstlehrgang in Biberbach statt. Bei einer Rekordbeteiligung von knapp über 40 Spielern kamen neben zahlreichen Biberbachern die Teilnehmer bis aus Stuttgart und München. Das hochkarätige Trainerteam bestand neben der fünffachen Olympiateilnehmerin Csilla Batorfi unter anderem aus Edith Urban (mehrfache Europameisterin). Die Teilnehmer konnten so neben reinen technischen Übungen auch an der Verbesserung ihrer Aufschläge arbeiten und den ein oder anderen Plausch mit einem Ihrer Idole halten. Ein insgesamt gelungener Lehrgang so das Resümee unter den Teilnehmern. Ein besonderer Dank gilt wie immer allen Helfern, die die Durchführung des Lehrgangs unterstützt haben.

Herren III feiert historischen Sieg (KW 43/2013)   24.10.2013

(MMA) Bereits letzte Woche Mittwoch stand für die Mannen unseres Herren III Teams ein weiteres Saisonspiel an. Zu Gast war mit dem TSV Kühbach III ein als "Tabellennachbar" gleichwertig eingestufter Gegner. Um nicht von Beginn an mit den Doppeln ins Hintertreffen zu geraten versuchte man taktisch aufzustellen um möglichst mindestens ein Doppel für sich zu entscheiden. Als man am Ende jedoch mit 3:0 aus den Doppeln ging ahnte noch keiner wie erfolgreich der Abend enden würde. Denn von Spiel zu Spiel kam ein weiter Punkt hinzu denn Max Merktle, Michael Mändle, Johannes Kraus, Christian Maiershofer, Matthias Zirngibl und nicht zuletzt auch Sebastian Schwitz brachten alle Ihre Spiele nach Hause. So stand nach ca. 1,5 Stunden ein erspielter 9:0 Sieg fest! Ein Ergebnis welches es lt. Mannschaftsführer Michael Mändle seit Jahren nicht mehr für unser Herren III Team gab und als "historisch" einzustufen ist. Als Nebeneffekt wurde das Team dadurch zwischenzeitlich zusätzlich auf Rang 3 der Liga gespült. Weiter so!

Tolle Erfolge bei der Jugendkreismeisterschaft (KW 42/2013)   16.10.2013

(MM) Mit über 70 Teilnehmern, davon 11 aus Biberbach, startete am vergangenen Sonntag die Jugendkreismeisterschaft. Wie in den letzten beiden Jahren dominierte man die Klasse der Schülerinnen C, in der erwartungsgemäß zwei Biberbacher ins Finale kamen. Erst im fünften Satz konnte sich Marie Gmoser in einem hochklassigen Spiel durchsetzen, Annika Häberle wurde gute Zweite. Im gemeinsamen Doppel waren die beiden ebenfalls nicht zu schlagen. Bei den B – Schülerinnen belegte Sophia Schuster Rang zwei dicht gefolgt von Jasmin Spingler auf Platz vier. Für eine Überraschung sorgte Dominik Schäfer bei der männlichen Jugend. Er erreichte das Viertelfinale, musste sich aber dem späteren Sieger geschlagen geben. Johanna Stuhler kam bei der weiblichen Jugend ins Halbfinale und wurde am Ende undankbare Vierte.  Unsere Jüngsten Corinna Brummer und Johannes Kratzer schlugen sich bei ihrem ersten Turnier wacker und konnten gleich mit einem zweiten Platz im Mixed auftrumpfen. Auch die anderen SCB Teilnehmer Carina Pleil, Verena Kraus, und Lena Oebel konnten überzeugen. Ein sehr gelungenes Turnier, was auch Platz 5 in der Vereinswertung bestätigt.

Ausflug der Trainingsfleißigsten (KW 33/2013)   11.08.2013

(JK) Auch dieses Jahr wurden zwischen den Spielzeiten die Jugendspieler mit dem größten Trainingseinsatz der Vorsaison am Donnerstag mit einem eigenen Ausflug belohnt. Diesmal starteten Marie Gmoser (96 Punkte), Carina Pleil (94 Punkte), Dominik Schäfer (92 Punkte), Corinna Brummer, Johannes Kratzer sowie Verena und Johannes Kraus zu einer kurzen Wanderung in der Alpsee-Bergwelt bei Immenstadt. Nach anspruchsvollem Aufstieg und erfrischender Brotzeit am Ziel ging es mit der längsten Sommerrodelbahn Deutschlands nach unten. Hier legten die Sportler ein rasantes Tempo an den Tag, was am Streckenende in dem ein oder anderen Stau endete. Doch damit war nur der anstrengendste Teil abgeschlossen. Anschließend konnte man zusammen im Erlebnisbad Cambomare in Kempten entspannen. Da das Wetter nicht ganz mitspielte musste man zwar auf das Freibad verzichten, dennoch hatten alle viel Spaß und traten gut ausgeruht die Heimreise an. Diesem erlebnisreichen Tag ließen die Tischtennisspieler, ebenfalls wie Üblich, abends mit Gegrilltem ausklingen. Die Aktion war wie immer eine schöne Belohnung für die Trainingsmühen. Danke an Markus Wirth und Kerstin Schneller, die diesen Ausflug super organisierten.

Marie Gmoser beim U11 Talent Cup Düsseldorf (KW 24/2013)   12.06.2013

(MM) Große Ehre für unser Nachwuchstalent Marie Gmoser. Sie wurde vom bayerischen Tischtennisverband für dessen Aufgebot beim U11 Talent Cup in Düsseldorf nominiert. Bei diesem Turnier kommen die besten C-Schüler aus ganz Deutschland im Leistungszentrum des deutschen Tischtennisbundes in Düsseldorf zusammen und spielen zwei Tage lang im Modus „Jeder gegen Jeden“. In den Duellen mit Deutschlands besten zeigte Marie wieder einmal eindrucksvoll, dass sie in ihrer Altersklasse zu Recht zu den Besten gehört. Dennoch lief die Vorrunde nicht ganz nach Wunsch und sie musste einige unglückliche Fünfsatzniederlagen einstecken, was letztendlich dazu führte, dass sie „nur“ um die Plätze 8-13 spielte. Dort konnte sie dann aber weitere zwei Siege verbuchen und landete am Ende auf Rang 11. Ein toller Erfolg vor allem auch, weil sie noch zum jüngeren Jahrgang ihrer Altersklasse zählt und nächstes Jahr nochmal die Chance hat, an dem Turnier teilzunehmen. Glückwunsch an Marie zu einem tollen Turnier!

Neues vom Kreistag / Vereinsmeldung offen (KW 21/2013)   20.05.2013

(MMA) Kaum ist die Tischtennis Saison vorbei beginnen die Planungen für die Folgespielzeit. Dazu trafen sich wie jedes Jahr die Vertreter aller Vereine des Kreises Augsburg Nord zum Tischtennis Kreistag. Dieses Jahr in Augsburg. Neben den erneut sehr lobenden Worten für die Biberbacher Aktivitäten dürften folgende Informationen wieder von allgemeinem Interesse sein. Wir haben auch für 2013 den Zuschlag für das 1. Kreisranglisten-Turnier (Jugend/Schüler) bekommen und konnten somit einen wichtigen Meilenstein für unsere Planung zur Folgesaison sichern. Die Entscheidung über weitere Turniere fällt dann am Bezirkstag. – Aber zurück zum Kreis. Auch wenn es weiterhin an Helfern mangelt konnte die Position des Kreisjugendwartes nun erfolgreich besetzt werden. Alexander Lingenfelser (TSV Aichach) wird ab der kommenden Saison diesen Posten übernehmen. - Parallel ist nun die Meldung der Mannschaften, die sogenannte Vereinsmeldung, bis zum 10.6.2013 im Gange. Danach lässt sich Genaueres zur nächsten Spielsaison sagen. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Erfolgssaison für die Damen I (KW 20/2013)   13.05.2013

(MM) Die letzten Jahre wurde es für unsere Damen I zum Saisonende hin meist eng. Eigentlich immer stand man vor den letzten Spielen tief im Abstiegssumpf und erkämpfte sich erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt. Nicht so in dieser Saison, bereits Mitte Februar stand fest, dass es die wohl erfolgreichste Saison seit langem geben würde, am Ende sprang sogar der fünfte Rang heraus. Vor allem die konstanten Leistungen über alle Positionen waren wohl letztendlich der Schlüssel zum Erfolg für Ingrid Raithel, Karin Wiedholz, Roswitha Cho, Iris Kücher und Mannschaftsführerin Christa Scherer. Auf eine hoffentlich ähnlich erfolgreiche neue Saison.

Ernst Eltschkner seit 40 Jahren Schiedsrichter (KW 20/2013)   13.05.2013

(MM) Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SCB wurde Ernst Eltschkner eine besondere Ehre zuteil. Der selbst noch aktive Spieler der zweiten Herrenmannschaft wurde für 40 Jahre als Schiedsrichter beim bayerischen Tischtennisverband ausgezeichnet. Dabei bestritt er Spiele bis hin zur Bundesliga und repräsentierte unseren Verein weit über die Landkreisgrenzen hinaus. Für dieses jahrzehntelange Engagement überreichte ihm Vorstand Wolfgang Jarasch eine Urkunde.

Biberbacher Zweifacherfolg beim BRL-Turnier (KW 11/2013)   12.03.2013

(MM) Nahtlos knüpften die Biberbacher C – Schülerinnen an ihre tollen Leistungen bei den letzten Turnieren an. Marie Gmoser gewann überlegen und ohne Satzverlust die Wertung der unter 10-Jährigen. Dicht auf den Fersen war ihr hier mit Annika Häberle die zweite Biberbacher Teilnehmerin, die sich nur Marie geschlagen geben musste und souverän Platz 2 belegte. Nachdem sie sich nun in ihrer Alterklasse bewährt haben dürfen beide beim nächsten Turnier sogar eine Alterstufe höher spielen und dort vielleicht ihre älteren Konkurrenten etwas ärgern. Auf jeden Fall war es wieder ein tolles Turnier, das dieses Mal aufgrund des kleineren Teilnehmerfeldes sogar schon am frühen Nachmittag beendet war. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen und weiter so!

Damen I und Herren I zurück in der Erfolgsspur (KW 10/2013)   05.03.2013

(MM) Das 8:5 gegen den TSV Gersthofen war gleichzeitig der vierte Sieg in der Rückrunde für unsere erste Damenmannschaft. Damit dürften sie nun auch die letzten Abstiegsgespenster aus Biberbach vertrieben haben. Trotz zweier Doppelniederlagen zu Beginn steigerte sich das Team von Christa Scherer und blieb in ihren Einzelspielen durch Ingrid Raithel und Karin Wiedholz (je 3 Siege) sowie Iris Kücher (2 Siege) erfolgreich. Auch die Herren I siegten gegen den TSV Herbertshofen mit 9:2 und festigten damit ihren 2. Tabellenplatz. Nach drei gewonnen Doppeln holten Reinhard Stuhler, Manfred Widmann (je2), Markus Wirth und Max Merktle die Punkte. Lediglich die Herren II mussten gegen Herbersthofen III eine unglückliche 5:9 Niederlage hinnehmen, wobei hier aber der Klassenerhalt schon so gut wie sicher geschafft ist. Für Biberbach punkteten neben 2 Doppeln Stefan Plewnia, Tobias Eltschkner und Korbinian Nießner.

Damen I rückt vor auf Platz 6! (KW 09/2013)   28.02.2013

(CS) Nach dem Anfang Februar unglücklich verlorenen Spiel gegen den TSV Wemding, mit einem Ergebnis von 6:8, konnte die 1. Damenmannschaft am vorletzten Samstag durch einen Sieg gegen die Damen vom FC Mertingen zwei wichtige Punkte in der Rückrunde sichern. Da zusätzlich auch das letzte Spiel gegen TSV Herbertshofen III kampflos für unsere Damen gewertet wurde steigt  die Mannschaft auf Platz 6 auf (Punktgleich mit Platz 4!). Zum Abstiegsrang sind nun 3 Punkte Abstand! Aber zurück zum Spiel gegen den FC Mertingen: Den ersten Punkt erzielte das Doppel Wiedholz Karin / Raithel Ingrid. Dann musste man erst mal ein Doppel sowie die ersten 3 Einzelbegnungen an die Gegner abgeben. Das Blatt wendete sich nun aber nach einem Rückstand von 2:3. Die entscheidenden Punkte zum Sieg erzielten Raithel Ingrid (2), Wiedholz Karin (2), Kücher Iris (2) und Cho Roswitha (1). Mit einem verdienten Ergebnis endete die Partie mit einem 8:6 für den SC Biberbach.

Annika Häberle gewinnt Bezirksbereichs-Turnier (KW 09/2013)   28.02.2013

(MM) Einen tollen Erfolg konnte Annika Häberle letztes Wochenende beim Bezirksbereichsranglistenturnier der Schülerinnen C in Thannhausen feiern. Mit 8 Siegen in 8 Spielen und nur einem einzigen verlorenen Satz beherrschte sie ihre Gegnerinnen nach Belieben und stand am Ende ganz oben auf dem Podest. Damit darf sie zusammen mit der bereits vorab qualifizierten Marie Gmoser am 10. März zum Bezirksranglistenturnier nach Königsbrunn fahren. Auch Sophia Schuster schlug sich eine Altersklasse höher sehr gut und erreichte die Endrunde. Am Ende musste sie sich dann jedoch mit einem guten achten Platz begnügen. Bei der weiblichen Jugend hatte es Johanna Stuhler gleich zu Beginn mit zwei übermächtigen Gegnern zu tun. Trotz dieses unglücklichen Auftakts konnte sie sich im Laufe des Tages steigern und kam am Ende auf Platz 11. Wieder ein tolles Ergebnis unserer Jugend!

Wieder knappe Niederlage für Mädchen II (KW 08/2013)   20.02.2013

(MM) Tabellendritter gegen den Siebten - eigentlich war die Ausgangslage vor dem Gastspiel der Mädchen II beim SV Villenbach eindeutig. Erschwerend hinzu kam dann noch, dass wir wegen des Ferientermins nur zu Dritt antreten konnten. Doch die Außenseiterrolle schien zu beflügeln und wir lagen schnell durch Punkte von Annika und Sophia mit 3:1 in Front. Als dann in der zweiten Einzelrunde zwei Punkte durch Jasmin und Sophia erspielt werden konnten waren eigentlich die Weichen in Richtung Überraschungserfolg gestellt, doch es sollte anders kommen. Nach einem klaren Erfolg für Sophia mussten Annika und Jasmin ihre letzten beiden Spiele beide im fünften Satz abgeben, sodass am Ende ein 8:6 für die Gegner stand. Trotzdem Hut ab vor der tollen Leistung unserer Mädels, vielleicht klappt es ja morgen um 17 Uhr gegen den SSV Höchstädt  mit einem Sieg.

Kontakt

Reinhard Stuhler

Abteilungsleiter

Mobil: 0151/27062156
reinhard.stuhler@t-online.de

 
Impressum