News

Damen starten erfolgreich (KW 41/2019)   07.10.2019

(MM) Mit einem souveränen 8:2-Derbysieg über den TSV Herbertshofen sind unsere Damen I in die neue Spielzeit in der Bezirksliga gestartet. Das Trio mit Ulli Durner, Kathrin Kratzer und Iris Kücher dominierte dabei den Gegner klar und freut sich auf das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen den TV Dillingen. Ebenfalls einen Sieg konnten die Mädchen beim SV Adelsried feiern. Lotte Gerstmayr, Patrizia Pietzsch und Marlene Leis siegten mit 7:3. Eine knappe Niederlage musste hingegen die Jungen III beim TSV Gersthofen hinnehmen. Beim 4:6 siegten beide Biberbacher Doppel sowie Jana Weidenhüller in beiden Einzeln. Für die Herrenteams startet die Saison in der kommenden Woche. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

Lotte Gerstmayr gewinnt Qualiturnier zur Bezirksmeisterschaft (KW 40/2019)   30.09.2019

(MM) Gute Ergebnisse für unseren Tischtennisnachwuchs beim diesjährigen Qualifikationsturnier zur Bezirksmeisterschaft in Langweid. Als beste SCB-Starterin konnte sich Lotte Gerstmayr bei den Schülerinnen B den Sieg im Einzel erkämpfen. Außerdem wurde sie zusammen mit Marlene Leis Zweite im Doppelwettbewerb. Ein weiterer Titel ging auf das Konto von Michael Wipplinger bei der männlichen Jugend, der zusammen mit seinem Partner aus Aichach den Doppeltitel holte. Im Einzel verpasste er mit Rang 4 das Podest hauchdünn. Ebenfalls einen Podestplatz im Einzel der Schülerinnen A erreichte Marlene Leis mit Rang 2. Die weiteren SCB-Teilnehmer Marina Schäfer, Johanna Zimmermann und Clara Reiter verpassten den Einzug in die Endrunde und belegten gute Plätze in der Trostrunde. Für die beiden Youngsters Leopold Hölzl und Leon Beck, die beide ihr erstes Turnier absolvierten, hieß es ebenfalls Erfahrung sammeln. Bereits vorab für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert und damit am Qualiturnier nicht spielberechtigt waren Noah Gmoser, Patrizia Pietzsch und Corinna Brummer.

Begeisterte Teilnehmer beim Jubiläums-Biber-Cup (KW 37/2019)   10.09.2019

Augsburger Allgemeine vom 12.09.2019

(MK) Einmal mehr war auch der mittlerweile zehnte Biber-Cup ein voller Erfolg für Spieler und Zuschauer aus ganz Süddeutschland. Bei optimalen äußeren Bedingungen spielten 61 Mannschaften auf 18 Tischen den ganzen Tag über um den Sieg in den vier Leistungsklassen. Erst gegen 23 Uhr standen die letzten Sieger fest und konnten sich über die zahlreichen Sachpreise sowie Urkunden freuen. Erstmals konnte sogar ein Team des SC Biberbach eine Konkurrenz für sich entscheiden: Corinna Brummer und Korbinian Nießner belegten Platz 1 bei den Schupf-Bibern. Parallel zum Spielbetrieb bot das Helferteam der TT-Abteilung unter der Leitung unserer Eventmanager Bernhard Hanke und Iris Kücher wieder eine Vielzahl an Speisen und Getränken an. Wir möchten uns auf diesem Wege bei den zahlreichen Helfern beim Auf- und Abbau, in der Küche, in Turnierleitung und auch bei den KuchenbäckerInnen bedanken. Ohne Euer Engagement könnten wir so eine großartige Veranstaltung nicht durchführen!

Nicht nur in der Breite Spitze   23.08.2019

Spielen auch kommendes Jahr in Schwabens höchster Spielklasse: Biberbachs erste Jugendmannschaft mit (v. links) Michael Wipplinger, Noah Gmoser, Johannes Wiedemann und Corinna Brummer.
Quelle: Augsburger Allgemeine vom 22.08.2019

Tischtennis SC Biberbach tritt mit fünf Jugend- und vier Seniorenteams an.
Biberbach Bevor für die insgesamt neun Biberbacher Tischtennisteams Mitte September die Spielsaison beginnt, steht für Nachwuchsass Corinna Brummer noch ein besonderes Ereignis an. Das Biberbacher Ausnahmetalent tritt am 14. und 15. September beim bayerischen TOP 14 Turnier der Jugendklassen an und wird sich dabei mit der Crème de la Crème der bayerischen Tischtennisszene messen. Seit vergangener Woche ist deshalb nicht nur für sie sondern auch für ihre Teamkollegen der ersten Jugendmannschaft wieder Schwitzen angesagt. Zusammen mit Noah Gmoser, Michael Wipplinger und Neuzugang Johannes Wiedemann (kommt vom SV Nordendorf) wird Brummer auch in diesem Jahr in Schwabens höchster Jugendspielklasse, der Bezirksoberliga, antreten. Die insgesamt fünf Jugendteams verteilen sich auf verschieden hohe Spielklassen, sodass alle Spielstärken gut gefördert werden können.
Die seit einigen Jahren von den Verantwortlichen vorangetriebene und intensivierte Jugendarbeit trägt damit weiterhin Früchte. Bis zu dreimal in der Woche wird den Spielern der fünf Jugendmannschaften Systemtraining bei erfahrenen Trainern angeboten. Schon seit einigen Jahren sorgen junge Tischtennistalente des SC Biberbach bayernweit für Furore. Besonders erfreulich auch, dass unter Regie von Jugendtrainerin Marie Gmoser nun auch wieder eine neue Anfängergruppe etabliert werden konnte, die in der kommenden Saison bereits aktiv im Spielbetrieb eingreifen wird und auch schon bei den Minimeisterschaften im vergangenen Jahr zahlreiche Podestplätze einfahren konnte.
Im Seniorenbereich geht man mit bewährtem Personal mit zwei Damen- und zwei Herrenteams in die neue Spielzeit. Gerade im Damenbereich soll mit einer guten Mischung aus routinierten Spielerinnen und jungen Talenten eine schlagkräftige Truppe die Bezirksliga aufmischen. Dabei spielt die zur bayerischen Spitze gehörende Jugendspielerin Corinna Brummer ebenso eine entscheidende Rolle wie die deutsche Seniorenvizemeisterin Karin Kahl. „Wir wollen besonders unsere Jugend fördern und versuchen, ein möglichst breites Angebot sowohl für Breitensport als auch für die leistungsorientierten Spieler anzubieten“, beschreibt Abteilungsleiter Reinhard Stuhler das Konzept.
Bevor Mitte September der offizielle Spielbetrieb startet, richtet die rührige Abteilung des SC Biberbach am Samstag, 7. September, ab 9 Uhr den traditionellen „Bibercup“ aus, zu dem sich bereits 64 Mannschaften aus ganz Süddeutschland angekündigt haben. (mmer)

Ferienprogramm – und es war ein riesen Spaß (KW 34/2019)   19.08.2019

(MJG) Dieses Jahr war auch die Tischtennisabteilung des SC Biberbach ein Teil des Ferienprogramms. Im Angebot hatte die Jugendleitung bestehend aus Marie Gmoser und Max Merktle Spiele, Spaß und Action mit der schnellsten Ballsportart der Welt. Insgesamt 12 Kinder kamen am 12. August in die Halle der Grundschule Biberbach und brachten viel Energie, Interesse und Neugier mit. Neben Aufwärmspielen wie „Schneemann steh!“ und „Tischtennischaos“ wurden die Kinder und ihre Konzentration während eines Eierlaufs mit Löffel und einem Tischtennisball als Ei gefordert. Nach einer Trinkpause konnte es endlich mit Tischtennisschlägern „bewaffnet“ an die Tische gehen. Die Jungen und Mädchen durften sich gemeinsam am Roboter, dem Biberschießen und den Rohren ausprobieren. Und es war auf jeden Fall zu erkennen: alle hatten einen riesen Spaß! - nicht nur die Kinder, auch die Jugendleitung.
Zum Abschluss des spaßigen Nachmittags bekamen alle eine Urkunde mit einer Kleinigkeit zum Naschen überreicht. Auch sind alle, die nicht mehr genug vom Tischtennis kriegen können, herzlich eingeladen, uns im Training zu besuchen.

Mädels unter sich (KW 30/2019)   22.07.2019

(MJG) Auch in diesem Jahr veranstaltete der TSV Aichach den allbekannten „Girlscup“. Natürlich nutzten auch vier der Biberbacher Tischtennis-Mädels die Möglichkeit, einen Tischtennis-Tag ohne die Jungs zu verbringen. Mit Betreuerin Marie Gmoser machten sich Patrizia Pietzsch, Marina Schäfer, Johanna Zimmermann und Josefina Binapfel auf den Weg nach Aichach. Für die drei „großen“ Mädels schon Routine, war es für Josefina ein ganz besonderer Tag: ihr erstes richtiges Turnier. Sie startete in der Kategorie „Minis“. Patrizia, Marina sowie Johanna traten bei den Mädels der Kreisliga-Kategorie an. Neben dem Kampf um den Sieg, stand vor allem der Spaß im Vordergrund. Und den hatten sowohl die Spielerinnen, als auch deren Trainer und Trainerinnen, die z. B. aus Adelsried, Pöttmes, Mertingen und Riedlingen anreisten.
Am Ende des tollen Turniertages belegte Josefina den 5. Platz unter den „Minis“. Johanna erreichte den 11. Platz, vor ihr nahm Marina Platz 6 ein. Die vierte im Bunde, Patrizia, konnte sich gegen alle ihre Gegnerinnen durchsetzen und wurde so Siegerin in der Kategorie „Kreisliga“.
Glückwunsch an die Mädchen! Bis zum nächsten jungsfreien Tischtennis-Tag im Jahr 2020!

Wir machen Sommerpause! (KW 29/2019)   16.07.2019

Nach einer langen und intensiven Saison verabschiedet sich die TT-Abteilung nun in die wohlverdiente Sommerpause. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmal bei allen bedanken, die in der vergangenen Saison zum guten Gelingen aller Veranstaltungen beigetragen haben. Sowohl die Jugend als auch die Erwachsenen starten am 12. August zu den gewohnten Zeiten wieder in die Saisonvorbereitung. Bis dahin wünschen wir allen eine erholsame Sommerpause und freuen uns schon auf ein Wiedersehen in der neuen Saison.
Die Vorstandschaft

Corinna Brummer ist eine der Besten in Bayern (KW 28/2019)   07.07.2019

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 11.07.2019

(MM) Unter ganz wenigen Ausnahmekönnern konnte sich unsere Jugendspielerin Corinna Brummer für die Verbandsranglistenturniere der Jugendaltersklassen in Putzbrunn und Niederalteich qualifizieren. Besonders erfolgreich war Corinna dabei mit Rang vier bei den Schülerinnen A, der ihr die Qualifikation für das Bayern TOP 14 einbrachte. Zusätzlich trat Corinna auch in der älteren Altersklasse der weiblichen Jugend an und belegte hier einen starken achten Platz. Immer wieder schaffte sie es, die seit Jahren dominante Konkurrenz aus den Tischtennishochburgen Bayerns in Schach zu halten. Nach einer nahezu makellosen Vorrunde mit 5:1 Spielen musste Corinna lediglich in der Endrunde den tropischen Temperaturen in der Halle ein wenig Tribut zollen. Nach zwei Niederlagen und einem Sieg stand am Ende der vierte Platz zu Buche. Ein Resultat, mit dem man im Biberbacher Lager aber sehr gut leben kann. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg und wünschen schon jetzt viel Erfolg beim Bayern TOP 14.

Karin Kahl holt zahlreiche Seniorentitel (KW 26/2019)   25.06.2019

(MM) Erfolgreich auf Tour war die letzten Wochen unsere Spielerin Karin Kahl. Bei den Bayerische Seniorenmeisterschaften in Ruhpolding holte sie insgesamt vier Podestplätze. Besonders hoch anzurechnen ist dabei neben zwei zweiten Plätzen im Doppel und Mixed der erste Platz im Einzel der Altersklasse 60. Dasselbe Kunststück gelang Karin dann nur kurze Zeit später bei den Trierer Stadtmeisterschaften, wo sie neben dem Einzeltitel auch im Doppel mit Marianne Kerwat als Sieger von der Platte ging. Nicht ganz so erfolgreich war die deutsche Seniorenmeisterschaft in Erfurt, wo sich Karin in einem extrem starken Feld behaupten musste. Leider reichte es hier am Ende trotz großem Kampf nicht für das Erreichen der KO-Runde. Als absolutes Saisonhighlight folgt nun in der kommenden Woche noch die Europameisterschaft in Budapest. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg und tolle Erlebnisse bei der EURO!

Tischtennisspieler mit neuer Führungsriege   03.06.2019

Die neue Tischtennisabteilungsleitung (v. links) Manuel Kraus, Max Merktle, Marie Gmoser, Korbinian Nießner, Ulli Durner, Xaver Kaiser und Reinhard Stuhler. Foto: Maximilian Merktle
Quelle: Augsburger Allgemeine vom 06.06.2019

Neuwahlen Drei neue Kräfte unterstützen das Vorstandsteam. Spieler sind bayernweit erfolgreich unterwegs
 

Biberbach Groß war die Freude bei den Verantwortlichen des SC Biberbach nach der jüngsten Abteilungsversammlung ihrer Tischtennisabteilung. Nicht nur die Tatsache, dass die aktiven Spieler mittlerweile bis auf bayerischer Ebene erfolgreich sind, stimmte die Mitglieder sehr positiv. Auch das neugewählte Vorstandsteam geht voller Elan an die kommenden Aufgaben.
Zunächst berichteten die Verantwortlichen vom Spielbetrieb in der aktuellen Saison. Gerade bei der Jugend ist man seit Jahren erfolgreich und konnte mit Corinna Brummer und Noah Gmoser jüngst auch Teilnehmer bei der bayerischen Meisterschaft stellen. Im Seniorenbereich sorgt Karin Kahl immer wieder für Furore und wurde jüngst deutsche Vizemeisterin. Aktuell gehen neben fünf Jugendmannschaften auch drei Herren- und zwei Damenteams an den Start. Durch eine Kooperation mit der Grundschule konnte auch ein Anfängerkurs angeboten werden, der sehr erfolgreich angenommen wurde. Auch außerhalb der Turnhalle zeigt sich die Abteilung aktiv und veranstaltete kürzlich eine große Feier zum 50-jährigen Jubiläum sowie diverse andere Aktionen wie den mittlerweile traditionellen Bibercup.
Bei den anschließenden Neuwahlen gab es einige Neuerungen. Zum ersten und zweiten Abteilungsleiter wurden Reinhard Stuhler und Korbinian Nießner gewählt, die Geschicke im Jugendbereich führt weiterhin Max Merktle zusammen mit Stellvertreterin Marie Gmoser. Kassiererin Ulrike Durner, Eventmanagerin Iris Kücher sowie Pressewart Manuel Kraus wurden in ihren Ämtern bestätigt, neu zum Team stoßen noch Bernhard Hanke ebenfalls als Eventmanager und Kathrin Kratzer als Schriftführerin. Im Namen des Hauptvereins dankte Kassierer Xaver Kaiser allen Aktiven für ihr Engagement. (mmer)

Unsere Bambinis schnuppern Wettkampfluft (KW 23/2019)   24.05.2019

(MJG) Der TSV Aichach lud am vergangenen Freitag zum Freundschaftsspiel ein. 10 unserer kleinen Spieler und Spielerinnen nahmen die Herausforderung an und wir machten uns auf nach Aichach. Auch das Mini-SCB-Maskottchen „Timo“ der Biber war mit dabei. Nachdem unsere Biberbacher Autokaravane an der Halle des Gegners eintraf ging es auch gleich los. Es standen viele Spiele auf dem Plan und jeder der Kleinen gab sein Bestes. Schon nach den ersten Begegnungen war klar: das bisherige Training hat sich gelohnt. Der Ehrgeiz wurde durch „echte“ Zählrichter und das Lob der Coaches immer mehr gesteigert. Nach so vielen gespielten Punkten, Sätzen und Spielen hatten sich alle Kinder die süße Kleinigkeit zum Schluss auf jeden Fall verdient. Am Ende des Abends konnten alle als Sieger nach Hause fahren. Trainerin Marie Gmoser ist sehr stolz auf ihre Schützlinge und freut sich auf viele weitere tolle Trainings und Spiele!

Biberbach feiert ein halbes Jahrhundert Tischtennis   20.05.2019

Zum 50-jährigen Bestehen ehrte die Biberbacher Tischtennisabteilung zahlreiche verdiente Mitglieder.
Augsburger Allgemeine vom 22.05.2019

Jubiläum Die Tischtennisabteilung des SC Biberbach besteht seit 50 Jahren. Vier aktive Spieler sind seit Beginn dabei.


Biberbach Mit einem bunten Festabend für alle Altersklassen feierte die Tischtennisabteilung des SC Biberbach ihren 50. Geburtstag. Neben zahlreichen aktiven Mitgliedern konnte Abteilungsleiter Reinhard Stuhler auch viele ehemalige Akteure sowie zahlreiche Ehrengäste in der festlich geschmückten Schulaula begrüßen.
Begeistert zeigte sich Bürgermeister Wolfgang Jarasch in seinen Grußworten von der Entwicklung der Abteilung, die in seinen Augen nicht nur durch sportliche Erfolge bis auf bayerischer Ebene sondern auch durch vorbildliches Engagement im Breitensport besticht. Die seit Jahren gute Jugendarbeit würdigte auch Jürgen Klauser, der als Vorsitzender des Bezirks Schwaben die besten Wünsche zum Jubiläum überbrachte.
Mit einem kleinen Bildervortrag blickten Ernst Eltschkner und Herbert Schmoll auf die wichtigsten Momente in 50 Jahren Tischtennisabteilung zurück. Die beiden präsentierten dabei nicht nur zahlreiche interessante Fakten, sondern auch die ein oder andere Anekdote aus vergangenen Zeiten. Für ein Highlight sorgten dann die beiden Nachwuchstalente Corinna Brummer und Marie Gmoser. Nach einem Kurzfilm über die Jugendarbeit in der Abteilung demonstrierten sie in einem Showkampf ihr Können und wurden von den Zuschauern mit großem Jubel verabschiedet.
Nicht nur die Abteilung im Gesamten konnte an diesem Abend auf ein halbes Jahrhundert Tischtennisgeschichte zurückblicken, auch vier Spieler waren bereits im Gründungsjahr an den Platten aktiv und schlagen heute noch für die Biberbacher Damen- und Herrenteams auf. Karin Kahl, Edith Neidlinger, Herbert Schmoll und Ernst Eltschkner wurden dafür mit der BTTV-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Ebenfalls seit fünfzig Jahren Vereinsmitglied sind Karl Bartl,  Helmut Schnurrer, Kurt Seifert,  Ingrid Eltschkner, Kerstin Müller, Horst Eltschkner und Johann Lutz. Für 45-jährige Mitgliedschaft wurden Iris Kücher, Ottilie Kaiser, Christa Scherer, Otto Knöpfle, Kurt Nießner und Xaver Sinninger geehrt. Seit 40 Jahren sind Elfriede Reiser und Doris Huber mit dabei. Ein großes Festbuffet inklusive Geburtstagstorte rundete den anschließenden gemütlichen Teil der Veranstaltung ab. (mmer)

Jugendteams weiterhin auf hohem Niveau   12.05.2019

Unsere Jugendteams

(MM) Gut unterwegs waren unsere Jugendteams in der vergangenen Spielzeit. Die Jungen I traten erstmals in Schwabens höchster Spielklasse, der Bezirksoberliga, an. Als mit Abstand jüngstes Team im Feld belegte man am Ende den siebten Platz und kann so auch nächstes Jahr in dieser Liga antreten. Mit Neuzugang Johannes Wiedemann vom SV Nordendorf hofft man in der neuen Saison auf einen Platz im Mittelfeld. Einen Mittelfeldplatz belegten auch die Jungen II in der Bezirksklasse. Besonders hervorzuheben ist hier die bärenstarke Rückrunde des Teams um Coach Dominik Schäfer, in der man außer gegen den Tabellenführer immer punkten konnte. Über die Vizemeisterschaft können sich die Jungen III freuen, die in ihrer ersten Saison im Punktspielbetrieb gleich ein kräftiges Ausrufezeichen setzen konnten. Für die neue Saison ist nun noch eine weitere Jungenmannschaft geplant, in der unsere jüngsten Nachwuchskräfte einen Platz finden sollen.
Die Mädchenmannschaft sammelt in der Bezirksklasse weiterhin Erfahrung und landete am Ende auf Rang fünf. Für kommendes Jahr gilt es ganz klar, einen oberen Platz in der Tabelle anzupeilen.

Herren I scheitern in der Relegation   12.05.2019

Herren I
Damen I

(MM) Nach einer sehr starken Saison konnte sich unsere erste Herrenmannschaft als Zweitplatzierter für die Relegation um den Aufstieg in die Bezirksklasse A qualifizieren. Leider lief es im ersten Spiel gegen den TSV Stätzling von Anfang an nicht rund für unser Team und man musste sich mit 4:9 geschlagen geben. Wesentlich stärker präsentierte man sich in Spiel zwei gegen den TSV Firnhaberau, das aber auch knapp mit 7:9 verloren ging. Dennoch war die Spielzeit für unsere „Erste“ ein voller Erfolg, startete man doch mit einem deutlich verjüngten Team mit dem Ziel Mittelfeldplatz. Diesen Platz in der Mitte der Tabelle sicherte sich unsere zweite Mannschaft trotz größeren Verletzungsproblemen gerade in der Rückrunde. Gut geschlagen haben sich auch die Herren III, die unterstützt durch einige Tischtennis Quereinsteiger den neunten Platz erreichten.
Ebenfalls verjüngt spielten unsere Damen I in der Bezirksliga Nord eine starke Saison und schlossen am Ende auf einem fast sensationellen vierten Platz ab. Nach einigen Jahren Abstiegskampf konnte man in diesem Jahr souverän mithalten und auch die Titelfavoriten immer wieder ärgern. Die zweite Damenmannschaft schlug sich in der Bezirksklasse wacker und landeten am Ende auf Rang acht.

Biberbacher Minis mit tollen Ergebnissen (KW 15/2019)   09.04.2019

(MM) Mit einem großen Aufgebot waren unsere jüngsten Tischtennisspieler am letzten Samstag bei der Bezirksminimeisterschaft in Aichach vertreten. Für die meisten Spieler war es das erste offizielle Turnier ihrer noch jungen Tischtenniskarriere und so musste zu Beginn erst einmal die Nervosität abgelegt werden. Doch die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten und man konnte am Ende auf einen erfolgreichen Turniertag zurückblicken. Bei den Jungen schaffte Luca Dieminger mit zwei Siegen souverän das Weiterkommen ins Viertelfinale und belegte am Ende Rang fünf. Jolanda Kratzer und Valentin Deffner konnten in der Vorrunde jeweils ein Spiel gewinnen und erreichten am Ende einen sehr guten 9. Platz. Den bereits etwas routinierteren Spielern Jannis und Naila Stefuryn gelang sogar der Sprung auf das Siegerpodest. Naila überzeugte bei den Mädchen mit Rang drei, während Jannis im Finale sogar dem Sieg nahe war. Am Ende musste er sich jedoch mit einer knappen Niederlage und Rang zwei begnügen. Dennoch eine tolle Leistung unseres jüngsten Nachwuchses, der uns mit Vorfreude auf die nächsten Turniere schauen lässt. Wir gratulieren ganz herzlich zu euren Erfolgen.

Corinna Brummer Vierte beim Verbandsranglistenturnier (KW 14/2019)   01.04.2019

(MM) Starke Leistungen unserer beiden Spielerinnen Corinna Brummer und Patrizia Pietzsch beim Verbandsranglistenturnier letzten Sonntag in Putzbrunn. Unter den besten Nachwuchsspielern Bayerns belegte Corinna am Ende einen überragenden vierten Platz, Patrizia konnte sich Platz elf erkämpfen. Trotz der warmen Temperaturen waren die beiden Spielerinnen von Anfang an hellwach und starteten mit Siegen in die Vorrunde. Corinna musste sich hier nur einmal gegen die Topfavoritin geschlagen geben und zog mit einer Bilanz von 5:1 Spielen in die Endrunde ein. Hier reichte es dann nach hartem Kampf und zahlreichen engen Fünfsatzspielen zu zwei weiteren Siegen und Platz vier in der Endtabelle. Für Patrizia reichte es nach zwei Siegen in der Vorrunde nicht zum Weiterkommen und sie musste sich mit der Platzierungsrunde begnügen. Nach einem weiteren Sieg erkämpfte sie sich am Ende einen sehr guten elften Platz. Wir gratulieren zu diesen tollen Ergebnissen!

Biberbacher Spieler bei Ranglistenturnieren erfolgreich (KW 12/2019)   18.03.2019

(MM) Mit starken Leistungen ist die Biberbacher Tischtennisjugend in die letzte Turnierserie dieser Saison gestartet. Beim Junior Race Turnier in Aichach belegte Michael Wipplinger bei der männlichen Jugend Rang vier. Er konnte dabei einige Überraschungserfolge einfahren und verpasste am Ende nur knapp die Weiterqualifikation zur Bezirksebene. Hierfür bereits qualifiziert sind die beiden Geschwister Jannis und Naila Stefuryn, die am letzten Wochenende sogar schon in der höheren Altersklasse Erfahrung sammeln konnten. Jannis schockte dabei die deutlich ältere Konkurrenz mit einem sensationellen fünften Platz. Ebenfalls für das Bezirksturnier qualifiziert sind Noah Gmoser und Marlene Leis. Patrizia Pietzsch und Corinna Brummer starten am 31.03. dann sogar beim höchsten bayerischen Ranglistenturnier der besten 14 Spieler in Putzbrunn. Wir wünschen schon jetzt viel Spaß und viel Erfolg für die weiteren Turniere!

Karin Kahl bayerische Vizemeisterin (KW 11/2019)   12.03.2019

(MM) Überraschender Erfolg für Karin Kahl bei den bayerischen Seniorenmeisterschaft am vergangenen Wochenende in Ochsenfurt. Gleich zweimal stand Karin, die mittlerweile in unserer ersten Damen- und der ersten Herrenmannschaft aktiv ist, auf dem Podest. Zum dritten Platz im Mixed zusammen mit ihrem Partner Harald Haufe kam am Ende noch ein sensationeller zweiter Platz im Einzel. Hier war der Wettbewerb von Anfang an hart umkämpft und für Karin wurde es bereits in der Vorrunde richtig eng. mit nur einem Satz Vorsprung erkämpfte sie sich den Platz für das Viertelfinale, das sie klar mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Spektakulär wurde es dann im Halbfinale: Mit Daniela Baumann vom SB Versbach wartete hier die Topfavoritin. Doch Karin ließ sich nicht beeindrucken und behielt nach starkem Kampf mit 3:2 die Überhand. Im anschließenden Finale merkte man ihr dann das kräftezehrende Halbfinalspiel noch an und so musste sie sich knapp mit 1:3 geschlagen geben. Dennoch ein starker zweiter Platz, der gleichzeitig zur Teilnahme an den deutschen Titelkämpfen im Juni in Erfurt berechtigt. Wir gratulieren Karin zu diesem tollen Erfolg und wünschen schon jetzt viel Erfolg bei der "Deutschen"!

Der Fasching kommt ins TT-Training (KW 10/2019)   05.03.2019

(MJG) Am Rosenmontag feierten auch die Tischtennisjugend, Klein und Groß, Fasching. Verkleidet als Ritter, Affe oder Cowgirl, alle verbrachten ein schönes und aufregendes Training voller Spiele, Süßigkeiten und jede Menge Spaß. Die Kleinen und die Großen starteten gemeinsam mit „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?“ zum aufwärmen. Weiter ging es mit „Zeitungslauf“ und alle hatten riesig Spaß. Der „Schokokuss-Eierlauf“ war der Höhepunkt des Abends. Einen kleinen Parcour mit Schokokuss auf dem Schläger balancierend durchqueren, ohne die Süßigkeit zu verlieren. Noch nicht genug Leckereien genascht, war jetzt der „Gummibärchen-Schokoladen-Turm“ bereit umgeschossen zu werden. Die in den letzten Wochen im Anfängertraining geübten Schläge haben gesessen und der Turm bestand nach kurzer Zeit nur noch wenigen Teilen. Nach dem gemeinsamen Aufräumen saßen alle gemütlich zusammen und ließen sich die Krapfen schmecken. Die Kleinen verabschiedeten sich in den „Feierabend“ und die Großen lieferten sich noch ein paar Doppel-Wettkämpfe. Es war ein super lustiger Abend und wir freuen uns auf nächstes Jahr im Fasching!

Biberbacher Mädchenteam schwäbischer Vizepokalsieger (KW 09/2019)   23.02.2019

(MM) Hauchdünn musste sich die Biberbacher Mädchenmannschaft am letzten Wochenende beim Final Four der vier besten schwäbischen Mädchenteams in Donauwörth geschlagen geben. Nach zwei glatten 4:0-Siegen gegen den TSV Göggingen und den SV Villenbach kam es im Endspiel zur Neuauflage des letztjährigen Finals gegen die SpVgg Riedlingen. Leider musste sich unser Team nach großem Kampf mit 3:4 geschlagen geben, sodass am Ende wie im letzten Jahr der zweite Platz stand. Trotzdem eine tolle Leistung des Biberbacher Teams, zu dem Corinna Brummer, Marina Schäfer, Lotte Gerstmayr und Johanna Zimmermann gehörten. Wir gratulieren ganz herzlich!

Jugendteams mit weiteren Erfolgen (KW 06/2019)   05.02.2019

(MM) Weiter erfolgreich spielen unsere Jugendteams. Die Jungen III feierten einen auch in der Höhe verdienten  9:1-Sieg im Derby beim TSV Herbertshofen. Toprak Sahin, Marina Schäfer, Johanna Zimmermann und Jannis Stefuryn, der in seinem ersten Punktspiel gleich beide Einzel gewinnen konnte, ließen ihren Gegnern kaum eine Chance. Ein wenig spannender machte es da die  zweite Mannschaft, die nach einem Krimi gegen den Tabellenzweiten TSV Kühbach immerhin noch ein 5:5 Unentschieden  herausholen konnte. Ebenfalls erfolgreich kämpften sich die Damen I zurück auf Tabellenrang zwei. Kathrin Kratzer, Ulli Durner und die mit drei Einzelsiegen überragende Corinna Brummer sicherten einen 7:3-Erfolg über den TSV Gersthofen. Eine 4:8-Niederlage mussten dagegen die Herren II  beim TTC Langweid einstecken. Für den SCB punkteten Alex Gmoser (2), Herbert Schmoll und Florian Sachsenhauser.

Rückrundenstart verläuft erfolgreich (KW 04/2019)   22.01.2019

(MM) Gut gestartet sind die Biberbacher Tischtennis-Teams in die Rückrunde der Spielzeit 2018/19. Die Damen I verbleiben nach einem 8:2-Erfolg beim TSV Pöttmes weiterhin im vorderen Tabellendrittel, wobei sich auch unser erst 13-jähriges Nachwuchstalent Corinna Brummer auch immer besser im Damenbereich durchsetzen kann. Gleiches gilt für Michael Wipplinger, der bei den Herren II erste Erfahrungen im Seniorensport sammeln konnte. Er steht mit seinem Team nach einem 8:3-Erfolg über den SV Gablingen im Mittelfeld der Tabelle. Für die Herren I beginnt die Rückrunde erst in der kommenden Woche, Ziel sollte hier ein Platz unter den ersten drei Mannschaften sein. Bereits voll im Einsatz sind alle Jungenteams: Die dritte Mannschaft siegte gegen die SpVgg Westheim dank toller Leistung mit 6:4, während sich die Jungen II im ersten Rückrundenspiel mit einem 5:5-Unentschieden beim TSV Gersthofen zufrieden geben mussten. Weiterhin schwer tun sich die Jungen I in der Bezirksoberliga, wo das noch sehr junge Team gegen Tabellenführer TV Dillingen eine 2:8-Schlappe einstecken musste. Wir wünschen allen Teams eine erfolgreiche Rückrunde und weiterhin viele Spaß am Tischtennis!

55 Teilnehmer beim Junior-Race-Turnier in Biberbach (KW 03/2019)   15.01.2019

(MK) Wie auch in den letzten Jahren war der SC Biberbach Gastgeber eines Junior-Race-Turnieres. 55 Teilnehmer aus drei Altersklassen konnte Bezirksjugendwart Max Merktle an 12 Tischen in der Zweifachsporthalle Biberbach begrüßen. Die Organisatoren und die Turnierleitung erhielten viele positive Rückmeldungen von den Teilnehmern und Betreuern für einen reibungslosen Turnierverlauf.
Auch aus sportlicher Sicht war dieses Turnier für den SC Biberbach ein Erfolg: Jana Weidenhüller holte ohne Niederlage bei den Schülerinnen A Platz 1. Sie ist somit zusammen mit dem bereits vorqualifizierten Noah Gmoser direkt für das erste Bezirksranglistenturnier am 03.02.2019 startberechtigt und darf dort weiter ihr Können beweisen. Mit etwas Glück ist dort auch Marlene Leis dabei, die bei den Schülerinnen A den 3. Platz belegte. Aber auch die weiteren Platzierungen konnten sich sehen lassen: Michael Wipplinger schaffte den Sprung in die Endrunde der Jungen und erreichte dort Platz 7. Für Toprak Sahin endete das Turnier mit Platz 8 bei den Schülern A. Bei den Mädchen landete Marina Schäfer auf Platz 7 und Clara Reiter wurde elfte.
Wir bedanken uns bei allen Kuchenbäckerinnen und –bäckern, allen Helferinnen und Helfern im Verkauf, in der Turnierleitung und beim Auf- und Abbau sowie den Betreuern. Ohne Euch wäre dieses Turnier so nicht möglich gewesen, vielen Dank!

Jungen 1 beim Neujahrsempfang ausgezeichnet   15.01.2019

Unsere erste Jugendmannschaft wurde am vergangenen Sonntag beim Biberbacher Neujahrsempfang für ihre herausragenden sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Michael Wipplinger, Corinna Brummer, Noah Gmoser und Patrizia Pietzsch erhielten aus den Händen von Bürgermeister Wolfgang Jarasch eine Urkunde sowie kleine Präsente. 3. Bürgermeister Wolfgang Bertele würdigte in seiner Ansprache unter anderem den errungenen Meistertitel sowie die Teilnahme an den bayerischen Pokalmeisterschaften 2018. Wir gratulieren unserem Team zu dieser tollen Auszeichnung und wünschen weiterhin viel Erfolg und Freude beim TT.

Spannende Spiele beim Neujahrs-Schleiferlturnier (KW 02/2019)   03.01.2019

(MK) Bei  der alljährlichen Vereinsmeisterschaft der Tischtennisabteilung, die bereits zum vierten Mal als „Schleiferlturnier“ ausgetragen wurde, spielten 24 Teilnehmer in zwei Leistungsklassen um den Titel. Darunter waren auch viele Jugendliche, die bereits einen anstrengenden Trainingstag hinter sich hatten.
Das Turnier wurde heuer in 12er-Gruppen im Schweizer System ausgetragen, dabei werden die Ergebnisse der letzten Runde immer für die Auslosung der nächsten Runde berücksichtigt. Im Doppel wurden die Paarungen in insgesamt sechs Runden jeweils neu zugelost. Bei jedem Spiel gab es für den jeweiligen Gewinner ein „Schleiferl“ und am Ende wurden darüber die Turniersieger ermittelt: Patrizia Pietzsch und Reinhard Stuhler belegten ohne Punktverlust mit jeweils 11 „Schleiferl“ Platz 1. Iris Kücher und Niklas Kraus teilten sich mit 9 gewonnen Spielen Platz 3 und Marie Gmoser erreichte mit 8 Siegen Platz 5.
Im Anschluss an das Turnier ließ man den Abend noch mit einem Buffet gemütlich ausklingen.

Weitere Informationen

Die Kleinen ganz groß (KW 51/2018)   18.12.2018

(MJG) Am vierten Schnuppertraining konnten die kleinen Nachwuchsspieler und -spielerinnen ihre in den vorherigen drei Trainings erworbenen Spielerfahrungen unter Beweis stellen. Aus Übungsphase wurde Wettkampf. Die Kleinen konnten in vier verschiedenen Aufgaben, mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Punkte sammeln. Egal ob den Ball werfen und fangen, mit dem Ball in der flachen Hand einen Parcour durchqueren, mithilfe des Schlägers die kleinen weißen Bälle in die Box treffen oder mit einem richtigen Aufschlag den Becherturm auf der anderen Seite vom Tisch fegen. Die Mädchen und Jungen erreichten viele Punkte und hatten viel Spaß am anfänglichen Tischtennisspiel. Für ihre tollen Ergebnisse wurden sie von ihren Trainern Marie und Max natürlich mit einer süßen Kleinigkeit, Urkunden und die Top drei mit Medaillen, belohnt. Wir freuen uns auf das Anfängertraining im neuen Jahr mit Euch! Weitere interessierte und begeisterte Jungs und Mädels sind immer herzlich willkommen. Unsere Trainingszeiten für den Anfängerkurs bleiben auch im neuen Jahr immer montags, 17:30 – 18:30 Uhr.

Tolle Ergebnisse bei der bayerischen Jugendmeisterschaft (KW 50/2018)   10.12.2018

(MM) Allein die Qualifikation für die bayerische Einzelmeisterschaft der Jugendaltersklasse war für unsere beiden Spieler Corinna Brummer und Noah Gmoser ein riesen Erfolg. Dass es dann sogar noch für Siege und das Weiterkommen in die KO-Runde der besten 16 Spieler reichte, ist schon mehr als beachtlich. Im Feld der jeweils 24 besten Jugendspieler Bayerns spielte sich Noah nach zwei Siegen in der Vorrunde als Zweitplatzierter ins Achtelfinale. Dort war dann gegen den späteren Zweitplatzierten Endstation. Im gemischten Doppel erreichte Noah zusammen mit seiner Partnerin aus Kolbermoor das Viertelfinale. Für Corinna lief es anfangs etwas unglücklich und sie musste sich nach einem Sieg und zwei Niederlagen mit Rang drei in der Gruppe zufrieden geben. Dafür erreichte sie sowohl im Doppel als auch im Mixed jeweils das Viertelfinale. Alles in allem wieder ein toller Erfolg, zu dem wir euch ganz herzlich gratulieren!

Biberbacher Mädels holen Silber (KW 49/2018)   02.12.2018

(HB) Obwohl sie krankheitsbedingt nur zu dritt antreten konnten, wurden unsere Mädchen bei der Endrunde der Bezirksmannschaftsmeisterschaften 2018/2019 der Schüler/innen in der Klasse A Zweite und damit schwäbische Vizemeister. Dabei gelang es Patrizia Pietzsch, Marina Schäfer und Marlene Leis in den Spielen gegen den SV Villenbach und FC Mertingen nicht nur den ausfallbedingten 0:3-Rückstand auszugleichen, sondern auch die Begegnungen siegreich mit jeweils 8:5 zu beenden. Lediglich gegen den starken TSV Kühbach mussten die Biberbacherinnen eine Niederlage einstecken, wobei gerade hier Patrizia Pietzsch erstmals richtig gefordert wurde. In einem Hammerspiel über 5 Sätze, in dem beide Spielerinnen an ihre Grenzen gingen, zeigte Patrizia die beste Leistung des Tages und konnte den einzigen Punkt zum 1:8 erringen. Insgesamt ein erfreulicher Tag mit einem verdienten 2. Platz für den SC Biberbach, der mit ein bisschen Glück sogar noch die Qualifikation zur südbayerischen Mannschaftsmeisterschaft bedeuten könnte.

Schnupperkurs gestartet - Interessierte sind weiter Willkommen   15.11.2018

Am vergangenen Montag startete unser Schnupperkurs für alle tischtennisbegeisterten Kinder in der Biberbacher Turnhalle. Mit viel Spaß und Freude konnten die Teilnehmer dabei unsere Sportart kennenlernen und sich an verschiedenen Stationen austoben. Interessierte Kinder können nach wie vor auch an den weiteren Terminen gerne zum Schnuppern vorbeischauen. Die weiteren Termine sind Montag, 03.12.18, 10.12.18 und 17.12.18, jeweils von 17.30 - 18.30 Uhr. Komm auch du vorbei, wir freuen uns auf dich!!

Alle weiteren Infos findet ihr im Flyer unten zum Herunterladen.

Weitere Informationen

Zwei Biberbacher auf dem Weg zur Bayerischen Meisterschaft (KW 46/2018)   12.11.2018

(MJG) Am vergangenen Sonntag fanden erstmals nach der neuen Verbandseinteilung die Verbandsbereichseinzelmeisterschaften Süd-West der Jugend, Schüler A und Schüler B in Seifriedsberg statt. Unsere Nachwuchs-Talente Noah Gmoser, Corinna Brummer und Patrizia Pietzsch waren als drei von 93 Teilnehmern am Start. Nach der eineinhalbstündigen Reise nach Seifriedsberg erreichte das Team des SCB die Halle und spielte sich warm, um gut ins Turnier starten zu können. Die weibliche und männliche Jugend eröffnete mit ihrer ersten Runde der Vorrunde den Wettkampf. Und schon durften auch die Biberbacher an die Tische. Als alle Vorrundenspiele bewältigt waren, stand Corinna als Siegerin in ihrer Gruppe fest. Noah schlug sich gut und erreichte Platz 3 der Gruppe. Ebenfalls Vorrundenplatz 3 für Patrizia. So konnten nun die KO-Spiele beginnen. Nach neuem System spielten alle 16 Teilnehmer der jeweiligen Konkurrenz in einem Feld und jeder hatte nochmals die Chance zu siegen und eventuelle verlorene Spiele der Vorrunde wieder wett zu machen. So nutzten die Spieler vom Sport Club Biberbach die folgenden vier Runden um einen Qualifikationsplatz zur Bayerischen Meisterschaft zu ergattern. Mit konzentriertem und bedachtem Spielen verdienten sich Corinna und Noah „das Ticket nach Ansbach“ zum höchsten Turnier Bayerns. Patrizia wurde leider nicht für ihre Anstrengungen belohnt. Unser beiden Coaches Max und Marie waren sehr zufrieden und freuen sich schon auf ein Wochenende in Ansbach! Bis dahin heißt es trainieren und alle Waffen bereit machen, damit Noah und Corinna gut gewappnet ins Turnier am 8. und 9. Dezember starten können. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Sie schmettert auch die Männer ab (AZ vom 08.11.2018)   09.11.2018

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 08.11.2018

Das Biberbacher Tischtennis-Urgestein Karin Kahl tritt sowohl in der Herren- als auch in der Damenmannschaft an. Mit der Bayernauswahl wurde sie deutscher Vizemeister
Von Maximilian Merktle

Ihr Sport ist Karin Kahls Leidenschaft. Seit sie elf Jahre alt ist, spielt sie Tischtennis, und das auch noch sehr erfolgreich. Erst vor Kurzem stand sie mit der Bayernauswahl im Finale des Deutschlandpokals 60+ und wurde dort Zweite.

Der Tischtennissport wurde Karin Kahl in die Wiege gelegt. Vater Ludwig Müller und Onkel Horst Eltschkner zählten zu den Gründern der Biberbacher Tischtennissparte, die „Müller-Schwestern“, Karin und ihre ältere Schwester Kerstin, zählten bald mit zu den größten Talenten in Bayern. 1976 gelang der Frauenmannschaft des SCB der Aufstieg in die Bayernliga (damals dritthöchste Spielklasse). Das Team mit Inge Siebold, Sieglinde Prell sowie Karin und Kerstin Müller machte sich im Freistaat einen Namen. Nach vielen Jahren der Zugehörigkeit in der Bayern-, Landes- und Bezirksliga 1 der Damenmannschaft fingen jedoch die Familienplanungen einzelner Spielerinnen an, was die Auflösung der Biberbacher Damenmannschaft zur Folge hatte. Seitdem spielt Karin Kahl – mittlerweile die zehnte Saison – in Biberbachs erster Herrenmannschaft. Anpassungsprobleme oder gar Berührungsängste gibt es hier keine, und auch der Sportheimbesuch nach den Spielen gehört bei Karin Kahl zum Pflichtprogramm.

Seit einigen Jahren reist sie auch zu internationalen Seniorenturnieren und nahm schon an zahlreichen Senioren-Europa- und -Weltmeisterschaften mit Erfolg teil. Wie immer ist auch in diesem Jahr der Terminkalender gut gefüllt.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erstmals jedoch gehörte sie in diesem Jahr zum Aufgebot der Bayernauswahl beim Deutschlandpokal der Senioren 60+. Zusammen mit den beiden Versbacherinnen Daniela Baumann und Silvia Stäblein sowie Evi Pätzold von der SpVgg Greuther Fürth bildete die Biberbacherin das Team des bayerischen Tischtennisverbands.

Für Karin Kahl, die auch in Einzelturnieren zu Bayerns Besten in ihrer Altersklasse gehört, begann das Turnier vielversprechend. Gleich im ersten Spiel gegen die favorisierte Hessenauswahl konnte sie in einem hochdramatischen Match gegen Hildegard Georgi den ersten Punktgewinn verbuchen, der ihrem Team zu einem 4:2-Erfolg verhalf. Weitere Siege in der Vorrunde gegen die Auswahl aus Rheinland-Pfalz und das Team aus Sachsen-Anhalt sorgten dafür, dass die BTTV-Auswahl als Gruppensieger ins Halbfinale einzog. Auch hier bewies Karin Kahl Nervenstärke und setzte sich beim klaren 4:0-Sieg gegen Schleswig-Holstein sowohl im Einzel als auch im Doppel je einmal durch und trug damit entscheidend zum Finaleinzug bei. Dort taten sich die Bayern dann von Anfang an schwer und unterlagen trotz sehenswerten Leistungen mit 1:4. Dennoch überwog im BTTV-Team die Freude über die erreichte Vizemeisterschaft. „Wir sind total glücklich und zufrieden, niemand hatte im Vorfeld mit einer so guten Platzierung gerechnet“, freute sich auch Karin Kahl nach der Siegerehrung.

Nun bleibt für Karin Kahl wieder mehr Zeit, um sich auf die anstehenden Punktspiele und Turniere zu konzentrieren. Seit letztem Jahr spielt sie parallel zur Herrenmannschaft auch wieder im Damenbereich und unterstützt die Jugendarbeit im Verein. Zusammen mit ihrer Schwester Iris Kücher kümmert sie sich in der Tischtennisabteilung des SC Biberbach um alles, was mit Veranstaltungen und Verpflegung zu tun hat. „Karin ist nach wie vor ein absoluter Aktivposten in unserer Abteilung“, freut sich auch Abteilungsleiter Reinhard Stuhler, dessen Amt Karin Kahl selbst über viele Jahre innehatte.

Weiterhin war sie auch in verschiedenen Funktionen im Bezirk (Fachwart für Schülerinnen/Mädchen, Fachwart Breitensport) tätig und unterstützte jahrelang den SC Biberbach aktiv bei Veranstaltungen wie dem Marktsonntag. 2001 wurde ihr das Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt vom damaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber überreicht.

Wenn die Tischtennisabteilung im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, wird auch Karin Kahl fast ein halbes Jahrhundert dabei sein. Nur zwei Jahre spielte sie für den Nachbarklub TTC Langweid in der Oberliga, in allen anderen Spielzeiten trug sie das schwarz-gelbe SCB-Trikot.

Wenn dann abseits von Turnhalle und Tischtennisplatte noch Zeit bleibt, genießt sie diese zusammen mit Ehemann Jürgen im heimischen Garten oder auf Fernreisen.

 

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 08.11.2018

Unser Kürbiscup/Trainingstag 2018 (KW 45/2018)   06.11.2018

(MJG) Am 29. Oktober war es wieder so weit, unser seit ein paar Jahren traditioneller Kürbiscup stand vor der Tür. Bevor es losgehen konnte, bereiteten sich die Jugendspieler/innen auf den am Abend bevorstehenden „Kampf“ vor. Wie immer starteten alle zusammen mit dem Aufbauen und dem anschließenden Aufwärmen, das an diesem Tag die Kondition forderte. Top fit ging´s los! Die Mädels und Jungs trainierten fleißig und konzentriert und hatten sich daher die erste Pause mit Muffin-Essen verdient. Danach stand „Spiel, Spaß und Action“ auf dem Programm. Mit Tischtennis-Tennis und Rundlauf schaffte das Trainerteam einen spaßigen und lockeren Ausgleich zu den vorherigen und noch bevorstehenden, anstrengenden Trainingseinheiten. Dann ging´s auch gleich wieder ans Werk. Mit kleinen Team-Wettkämpfen wurde die Spiel-Sicherheit aller gesteigert. So war auch schnell die zweite Einheit vorbei und Trainer und Spieler schnauften erst mal tief durch bevor wir Tischtennisschläger gegen Hockeyschläger tauschten und damit die dritte und letzte Trainingsstunde einleiteten. Kaum diese abgeschlossen trudelten auch schon die erwachsenen Kürbiscup-Teilnehmer in die Halle ein. Nach dem Einspielen ging es auch schon los. Wir spielten 12 Runden Doppel. Viele verschiedene Doppelpartner, viele verschiedene Gegner. Das Spielen bereitete allen, Groß und Klein, eine riesen Freude. Nach der letzten Runde folgte die Siegerehrung mit anschließender Eröffnung des kleinen Buffets mit vielen Leckereien. Beim gemütlichen Zusammensitzen ließen wir den sportlichen Tag ausklingen und freuen uns jetzt schon auf‘s nächste Jahr!

Weitere Informationen

Hochzeit in der TT-Abteilung   06.11.2018

(MK) In der Wallfahrtskirche Wemding ging unsere aktive Spielerin Maria den Bund der Ehe ein. Mit dabei war auch eine Delegation der Tischtennisabteilung des SCB: Nach dem Gottesdienst standen zehn Mitglieder in den Vereinsfarben Spalier und gratulierten dem frisch getrauten Paar. Auch eine kleine Aufgabe galt es zu bewältigen: Die Ehepartner mussten sich auf einem kleinen TT-Tisch fünf Bälle zuspielen um weitergehen zu dürfen.
Herzlichen Glückwunsch von der ganzen Tischtennisabteilung!

Corinna Brummer neue Bezirksmeisterin (KW 43/2018)   22.10.2018

(MM) Mit insgesamt 8 Teilnehmern war die TT-Jugend am vergangenen Wochenende bei den Bezirkseinzelmeisterschaften vertreten. Nicht nur die Anzahl der Qualifizierten ist rekordverdächtig, sondern auch die Titelausbeute der SCB-Akteure. Mit zwei Titeln im Einzel und Mixed bestätigte Corinna Brummer, dass sie zu Schwabens besten Spielern gehört. Ebenfalls zur Spitze ihrer Altersklasse gehört Patrizia Pietzsch, die mit einem ersten Platz im Doppel und zwei zweiten Plätzen im Einzel und Mixed ebenfalls sehr zufrieden sein kann. Das gilt auch für Noah Gmoser, der mit Platz 3 im Einzel und Platz zwei im Mixed überzeugte. Ebenfalls beachtlich waren die Leistungen von Lotte Gerstmayr, Marlene Leis und Niklas Kraus. Alle drei haben sich das erste Mal für eine Bezirksmeisterschaft qualifiziert und schlugen sich wacker und belegten am Ende die Plätze 9 und 10. Auch der jüngste Nachwuchs zeigte im Feld von Schwabens besten Nachwuchsspielern starke Leistungen. Melina und Naila Stefuryn schrammten knapp am Podest vorbei und belegten am Ende die Plätze 5 und 6. Wir gratulieren allen zu diesen tollen Ergebnissen!

Karin Kahl wird deutsche Vizemeisterin (KW 42/2018)   16.10.2018

Das Team des BTTV (Quelle: BTTV)
Siegerehrung
Die Urkunde

(MM) In Simmern im Hunsrück startete am vergangenen Wochenende der Deutschlandpokal der Senioren 60+, zu dem jedes Bundesland seine besten vier Spieler entsendet. Erstmals zum Aufgebot gehörte in diesem Jahr auch eine Spielerin aus der Region: Karin Kahl vom SC Biberbach bildete zusammen mit den beiden Versbachern Daniela Baumann und Silvia Stäblein sowie Evi Paetzold von der SpVgg Greuther Fürth das Team des bayerischen Tischtennisverbands. Für Karin, die auch in Einzelturnieren zu Bayerns Besten gehört, begann das Turnier vielversprechend. Gleich im ersten Spiel gegen die favorisierte Hessenauswahl konnte sie in einem hochdramatischen Match gegen Hildegard Georgi den ersten Punktgewinn verbuchen, der ihrem Team zu einem 4:2-Erfolg verhalf. Weitere Siege in der Vorrunde gegen die Auswahl aus Rheinland-Pfalz und das Team aus Sachsen-Anhalt sorgten dafür, dass die BTTV-Auswahl als Gruppensieger ins Halbfinale einzog. Auch hier bewies Karin Nervenstärke und setzte sich beim klaren 4:0-Sieg gegen Schleswig-Holstein sowohl im Einzel als auch im Doppel je einmal durch und trug damit entscheidend zum Finaleinzug bei. Dort taten sich die Bayern dann von Anfang an schwer und unterlagen trotz sehenswerten Leistungen mit 1:4. Dennoch überwog im BTTV-Team die Freude über die erreichte Vizemeisterschaft. Liebe Karin, herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg im Namen der ganzen TT-Abteilung!

Damen I starten mit Sieg (KW 41/2018)   08.10.2018

(MM) Langsam aber sicher startet für die meisten SCB-Teams die Vorrunde der neuen Saison 2018/19. Für einen Paukenschlag sorgten gleich zu Beginn unsere Damen I, die den letztjährigen Tabellenzweiten SSV Höchstädt auswärts mit 6:4 besiegten. Die Biberbacher Punkte holten Ulli Durner (3), Christa Scherer (2) und Iris Kücher. Auch die zweite Herrenmannschaft startete mit einem Erfolg gegen den TTC Langweid. Matchwinner war unser Jugendspieler Michael Wipplinger, der gleich bei seinem ersten Herrenspiel alle drei Einzelspiele gewann und damit entscheidend zum 8:6 Sieg beitrug. Die weiteren Punkte erspielten Alex Gmoser, Florian Sachsenhauser und Ernst Eltschkner. Lehrgeld zahlen mussten unsere Jungen I im Bezirkspokal beim TV Mering. Mit 1:4 musste man sich am Ende recht deutlich geschlagen geben. In der kommenden Woche starten dann auch die weiteren Teams in den Punktspielbetrieb. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg.

Kontakt

Reinhard Stuhler

Abteilungsleiter

Mobil: 0151/27062156
reinhard.stuhler@t-online.de

 
Impressum