News

Volle Halle beim Qualiturnier in Biberbach   27.09.2022

Die Siegerinnen und Sieger des Turniers.

(MK) Insgesamt 63 junge Spielerinnen und Spieler aus zehn verschiedenen Vereinen konnten Abteilungsleiter Matthias Zirngibl und Bezirksjugendwart Max Merktle am letzten Sonntag in der Biberbacher Zweifachturnhalle begrüßen. In sechs verschiedenen Klassen wurde dabei um die Qualifikation zu den Bezirkseinzelmeisterschaften gespielt. Mit dabei waren auch sieben Jugendliche vom gastgebenden SC Biberbach.
Laura Schuster belegte bei den Mädchen 15 Platz 2 und ist somit bei den Bezirksmeisterschaften Mitte Oktober mit dabei. Marlene Leis und Lotte Gerstmayr mussten sich dagegen bei den Mädchen 19 nach teilweise knappen Spielen gegen deutlich ältere Gegnerinnen mit Platz 6 und 7 zufrieden geben. In der Klasse Jungen 13 schaffte Luca Dieminger als jüngster Biberbacher Teilnehmer den Sprung aus der Vorrundengruppe in die Sieger-Endrunde, musste unterlag dort jedoch im Viertelfinale und landete am Ende auf Platz 6. Marco Steinle bei den Jungen 15 verpasste knapp den Einzug in die Siegerrunde, gewann jedoch in der Trostrunde aller Spiele und belegte dort Platz 7. In ihrem ersten Jahr bei den Jungen 19 taten sich Lukas Schuster und Adrian Sachsenhauser gegen teils deutlich ältere und stärkere Gegner schwer und belegten Platz 18 und 19.
Äußerst positive Rückmeldungen erhielten die Verantwortlichen der TT-Abteilung für den flüssigen Turnierablauf und die gute Organisation. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, ohne die auch diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre!

Spannende Spiele beim 11. Biber-Cup   11.09.2022

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 11. Biber-Cups 2022

Erst um kurz nach 23 Uhr stehen die letzten Ergebnisse fest

(MK) Insgesamt 116 Teilnehmer in 58 Zweier-Mannschaften konnte TT-Abteilungsleiter Matthias Zirngibl am letzten Samstag in der Biberbacher Zweifachturnhalle begrüßen. Nachdem in der Früh bereits die beiden höheren Konkurrenzen Topspin- und Konter-Biber starteten, kamen ab Nachmittag noch die Block- und Schupf-Biber hinzu. Zunächst im Gruppen- und später im KO-System wurden die Sieger der einzelnen Konkurrenzen ermittelt.

Bei den Topspin-Bibern konnten sich mit dem Team „Old Schmetterhand“ (Michael Marte und Marco Bebion vom TB Beinstein) zwei alte Bekannte durchsetzen. Das „Allgäuer Ping Pong Duo“ mit Daniel Müller und Lisa Schlichting vom Post SV Augsburg bzw. TTF Bad Wörishofen entschied das Finale der Konter-Biber für sich. Mit den „Schubsern vom Lech“ (Horst Geisler und Ivan Cvetkovic vom Kissinger SC bzw. TSV Neusäß) und „Die Familienbande“ (Anne und Ute Eckert vom SV Lohhof) standen die Sieger der Block- und Schupf-Biber erst um kurz nach 23 Uhr fest.

Durch die vielen Spiele pro Teilnehmer ist der Biber-Cup insbesondere zur Vorbereitung auf die in Kürze startende Spielzeit bei vielen Tischtennisbegeisterten im süddeutschen Raum beliebt. Dies wurde durch die vielen positiven Rückmeldungen an die Verantwortlichen der Tischtennisabteilung deutlich. Auch das leibliche Wohl kam dank dem Küchen- und Barteam um Bernhard Hanke nicht zur kurz. Nach dem Ende der letzten Spiele ließen die Teilnehmer den Abend bei dem ein oder anderen kühlen Getränk ausklingen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern beispielsweise beim Auf- und Abbau, in der Turnierleitung, in der Küche und Bar, und allen Kuchenbäckerinnen und –bäckern, die so ein großes Event überhaupt erst wieder möglich gemacht haben!

Karin Kahl bayerische Meisterin im Mixed   06.06.2022

Karin Kahl (2. von rechts) mit Frank Schmitt (rechts, TTSG Sörgenloch/Zornheim)

(MK) Überraschungserfolg für SCB-Spielerin Karin Kahl: Bei den 10. Internationalen Bayerischen Tischtennis-Senioren-Meisterschaften in Ruhpolding holte sie im Mixed der Altersklasse 60 zusammen mit Frank Schmitt (TTSG Sörgenloch/Zornheim) den bayerischen Meistertitel. Nach Platz 2 in der Vorrundengruppe und einem deutlich mit 3:0 gewonnenen Halbfinale zogen sie ins Finale ein. Dort trafen sie auf den amtierenden Doppel-Weltmeister der AK 60 Bernhard Bürgin mit seiner Partnerin Karin Hoffmann, gegen die sie in der Vorrunde noch eine 1:3-Niederlage hinnehmen mussten. Doch diesmal lief es anders: Im fünften Satz konnten Karin und Frank einen 0:5-Rückstand aufholen und 11:9 gewinnen, was ihnen den Titel sicherte.
Auch die weiteren Platzierungen konnten sich sehen lassen: Im Einzel war nach dem Gruppensieg in der Vorrunde für Karin erst im Halbfinale Schluss, sie belegte somit Platz 3 in der Altersklasse 60. Im Mannschaftswettbewerb der Altersklasse 55-65 zusammen mit Peter Lattek (TTG Netphen) und Frank Schmitt konnte Karin das Achtel- und Viertelfinale für sich entscheiden, bevor sie auch hier im Halbfinale ausschied.

Biber-Cup soll Startschuss für neue Saison geben   29.05.2022

(MK) Mit eher negativen Nachrichten musste Abteilungsleiter Matthias Zirngibl die Abteilungsversammlung eröffnen: In der kommenden Saison wird es statt zwei nur noch eine SCB-Herrenmannschaft geben, die Damenmannschaften entfallen komplett. Auch im Jugendbereich berichtete Jugendleiter Max Merktle von einem leichten Rückgang der Zahl der Mannschaftsspieler, an der Nachwuchsförderung wird aber weiter fleißig gearbeitet. Im Juli soll es dazu auch einen Jugendausflug geben.
Kassier Ulli Durner konnte von ausgeglichenen Abteilungsfinanzen berichten. So waren zwar die Einnahmen im letzten Jahr durch nur wenige Veranstaltungen eher gering, aber auch die Ausgaben für beispielsweise Trainerstunden hielten sich in Grenzen. SCB-Vorsitzender Wolfgang Jarasch bedankte sich bei den Abteilungsverantwortlichen für ihr Engagement.
Auch einen traditionellen Startschuss für die neue Saison soll es wieder geben: Der von der Abteilung veranstaltete Biber-Cup wird nach zwei Jahren Zwangspause Anfang September wieder stattfinden. Dazu werden etwa 130 Tischtennisbegeisterte aus ganz Süddeutschland erwartet.

Kontakt

Matthias Zirngibl

Abteilungsleiter

Mobil: 0170/1472945

tt@scbiberbach.de

 
Impressum