News

Persönliche Bestleistung – Karin Kahl bei der WM in Rom   19.07.2024

WM in Rom: Doppel zusammen mit Heidi Philipp.
Mixed mit Frank Schmitt.
Platz 2 im Einzel bei den Trier Stadtmeisterschaften.

(MK) Großer Erfolg für Karin Kahl bei der Senioren-WM in Rom: Die Biberbacherin erreichte dort ihre persönliche Bestleistung der letzten Jahre. Zusammen mit mehr als 6100 Spielerinnen und Spielern aus 109 Ländern trat Karin bereits zum fünften Mal bei einer Tischtennis-Weltmeisterschaft an.
Im Einzel belegte sie in der Vorrundengruppe den ersten Platz, und kam bis unter die letzten 32 von insgesamt 177 Teilnehmerinnen. Dort war der Sieg für Karin greifbar, doch am Ende fehlte die Ruhe um gegen die mit beidseitig Noppen spielende Gegnerin aus China durchzuhalten. Dies zeigte sich auch im knappen Ergebnis von 2:3 Sätzen. Zusammen mit Heidi Philipp aus Kulmbach konnte sich Karin im Doppel Platz zwei in der Vorrundengruppe und damit den Einzug in die Hauptrunde sichern. Im Spiel gegen zwei Chinesinnen in der Runde der Top 64 mussten beide den äußerst starken Gegnerinnen zum Sieg gratulieren. Besser lief es im Mixed zusammen mit Frank Schmitt vom TTSG Sörgenloch-Zornheim. Nach einer Vorrundengruppe ohne Niederlage mit nur einem abgegebenen Satz, gewannen die beiden souverän die nächsten zwei Spiele. Im Achtelfinale trafen sie mit Elmira Antonyan und Nenad Stevanovic dann auf eine ehemalige Schweizer Nationalspielerin und amtierende Schweizer Meisterin samt Mixedpartner. Diesen starken Gegner mussten Karin und Frank schließlich deutlich mit 0:3 geschlagen geben.
Bereits im Juni war Karin Teilnehmerin bei den Internationalen Trierer Stadtmeisterschaften, wo sie im Einzel nur Virginia Stanescu unterlag und sich somit Platz zwei sicherte. Im Doppel in der AK60 zusammen mit Marianne Kerwat vom TTC Berlin errang sie ebenfalls die Silbermedaille.
Die Tischtennisabteilung gratuliert ganz herzlich zu diesen tollen Ergebnissen und wünscht weiterhin viel Erfolg und Freude!

Karin Kahl glänzt bei TT-Seniorenmeisterschaften   25.05.2024

Platz 1 im Mixed AK 65 bei den 12. Internationalen Bayerischen Seniorenmeisterschaften
Platz 1 Mannschaft AK 65 bei den 12. Internationalen Bayerischen Seniorenmeisterschaften
Platz 3 im Doppel AK 65 bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren

(MK) Karin Kahl, langjähriges Mitglied der Tischtennis-Abteilung des SC Biberbach, kann auf zwei erfolgreiche Turnierwochenenden zurückblicken. Los ging es Anfang Mai bei den 12. Internationalen Bayerischen Seniorenmeisterschaften in Ruhpolding. Dort stand sie gleich in drei Konkurrenzen auf dem Siegertreppchen.
Im Mixed zusammen mit Frank Schmitt vom TTSG Sörgenloch-Zornheim zog Karin nach einer fast makellosen Vorrunde mit nur einem abgegebenen Satz in die KO-Endrunde ein. Dort setzten sie sich nach einem klaren 3:0-Sieg im Halbfinale schließlich im Finale mit 3:2 Sätzen durch und belegten somit den Goldrang. Genauso erfolgreich lief es im Mannschaftswettbewerb zusammen mit Frank Schmitt (TTSG Sörgenloch-Zornheim) und Peter Lattek (TTG Netphen). Auch hier marschierten sie bis ins Finale und holten sich den Sieg in der Altersklasse 65. Im Doppel zusammen mit Heidi Philipp vom ATS Kulmbach 1861 musste sie sich lediglich im Finale gegen Karin Hellwig und Martina Schuldt mit 3:1 geschlagen geben und belegte somit Platz 2. Auf die Teilnahme im Einzel verzichtete Karin, da bereits am darauffolgenden Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Senioren in Hamm stattfanden. Dazu hatte sie sich aufgrund ihrer guten Platzierung bei den Bayerischen Meisterschaften qualifiziert.

Dort ging es ähnlich erfolgreich weiter, auch wenn hier natürlich die Konkurrenz deutlich stärker war. Über 500 Seniorinnen und Senioren traten dort an drei Tagen in zwei Hallen an die Tische um die Deutschen Meister in den verschiedenen Altersklassen zu ermitteln. Besonders konnte sich Karin über die Bronzemedaille im Doppel zusammen mit Daniela Baumann vom SB Versbach freuen. Nach einem klar gewonnenen Viertelfinale mussten sie sich erst im Halbfinale gegen Hannelore Stowasser und Karin Hoffmann geschlagen geben. Im Einzel spielte sich Karin bis ins Achtelfinale, nachdem sie in der Vorrundengruppe nur der topgesetzten Spielerin knapp unterlag. Dort verlor sie ebenfalls knapp im fünften Satz gegen Gabriele Cato.
Das Achtelfinale erreicht hatte Karin auch im Mixed zusammen mit Matthias Löw vom TSV Aichach. Dort unterlagen sie dann denkbar knapp gegen Angela Walter (RSV Braunschweig) und Horst Dangers (Spvg. Hüpede-Oerie) im fünften Satz mit 9:11 Punkten.
Doch die Turniersaison ist für Karin noch nicht zu Ende. So plant sie neben der Teilnahme an den Internationalen Trierer Stadtmeisterschaften Mitte Juni auch bei der Weltmeisterschaft der Senioren in Rom im Juli zusammen mit 6100 Teilnehmern zu starten. Die Abteilungsleitung und die gesamte TT-Abteilung gratuliert herzlich zu diesen tollen Ergebnissen und wünscht weiterhin viel Erfolg!

Rückblick auf eine erfolgreiche TT-Saison für den SC Biberbach   11.05.2024

(MK) Auf eine reibungslos verlaufene Spielzeit 2023/24 konnte die Tischtennisabteilung in ihrer Abteilungsversammlung in der letzten Woche zurückblicken. Neben den vielen durchgeführten Veranstaltungen und Turnieren in der heimischen Halle, die maßgeblich zur Finanzierung des Spiel- und Trainingsbetriebs beitragen, gab der stellvertretende Abteilungsleiter Bernhard Hanke auch einen kurzen Überblick über den sportlichen Verlauf.

Besonders herausragend im Bereich Einzelsport war der Titel der Bayerischen Vizemeisterin im Einzel und Doppel für Karin Kahl bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften in Dillingen. Damit hat sie sich zu den Deutschen Meisterschaften qualifiziert, die vom 18.-20.05.2024 in Hamm stattfinden. Doch auch beim Nachwuchs gab es für Jugendleiterin Marie Wiedemann Erfolge zu berichten: Selina Schorr sicherte sich den Titel der Bezirksmeisterin in ihrer Altersklasse und durfte daher bis zum Verbandsranglistenturnier Bayern Süd, wo sie den elften Platz belegte.

Finanziell konnte Kassiererin Ulli Durner ebenfalls ein erfolgreiches Jahr vermelden. Durch die vielen von der Abteilung ausgerichteten Turniere konnte ein guter Kassenstand erreicht werden. Vonseiten des Hauptvereins bedankten sich Laura Ebert und Xaver Kaiser bei den Verantwortlichen der Tischtennisabteilung für ihre Arbeit und das Engagement.

Ein kurzer Ausblick auf die kommende Saison mit der Mannschaftsmeldung und den geplanten Veranstaltungen durfte nicht fehlen. So werden Anfang September wieder 64 Zweiermannschaften zum traditionellen Biber-Cup in der Zweifachturnhalle erwartet. Das Turnier findet heuer bereits zum 13. Mal statt.

Mit einem Dankeschön und kleinen Präsenten bedankten sich Bernhard Hanke und Marie Wiedemann bei den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern im Training und bei den Veranstaltungen der Abteilung. Bei Pizza und kühlen Getränken ließ man den Abend noch gemütlich ausklingen.

Kontakt

Matthias Zirngibl

Abteilungsleiter

Mobil: 0170/1472945

tt@scbiberbach.de

 
Impressum